Panne oder Absicht? Instagram-Star und Ex-Spielerfrau zeigt Nippel im Livestream

Buenos Aires - Wanda Nara (36) zählt zu den bekanntesten Influencerinnen der Welt - auf Instagram folgen der Ex-Frau von Star-Stürmer Mauro Icardi (29) fast 16 Millionen Menschen! Kürzlich wurde ihre Insta-Seite nun zum kostenlosen OnlyFans-Account: Die Argentinierin zeigte ihren Followern fast 45 Sekunden lang ihre nackte Brust!

Wanda Nara (36) weiß, was ihren Followern gefällt.
Wanda Nara (36) weiß, was ihren Followern gefällt.  © Fotomontage: Screenshots/Instagram/wanda_nara

Gemeinsam mit einer Freundin meldete die 36-Jährige sich mit einem Livestream bei ihren Fans. In dem Clip lächelt sie in die Kamera, streckt die Zunge heraus, quatscht mit ihrer Freundin.

Nur eines bekam sie dabei augenscheinlich überhaupt nicht mit: Während der gesamten Live-Übertragung war einer ihrer Nippel zu sehen! Allem Anschein nach war der ehemaligen Spielerberaterin vor Beginn der Aufnahme eine Brust aus dem knappen Tanktop gerutscht.

Doch Nara ließ sich nicht beirren, sondern drehte unbeeindruckt ihr Video. Es dauerte dutzende Sekunden bis das Model ihren (vermeintlichen) Fauxpas bemerkt. Dann bricht sie unter lautem Lachen sofort ihren Stream ab.

Neues Instagram-Feature? Nutzer sind stinksauer – und drohen mit Boykott
Instagram Neues Instagram-Feature? Nutzer sind stinksauer – und drohen mit Boykott

"Wirklich nur eine Panne?", fragten sich danach viele in den sozialen Medien. Einige User bezweifelten, dass es wirklich so lange dauern kann, bis man realisiert, dass die eigene Brust frei liegt. Schließlich war Nara im Chat von Sekunden eins an drauf hingewiesen worden.

Ob gewollt oder nicht, der Clip brachte der Influencerin reichlich Publicity ein. Auch wenn die Aufnahme schnell von Instagram verschwand, wurde sie auf Reddit, Twitter und Co. millionenfach angesehen.

Normalerweise sind Wanda Naras Brüste bei Instagram gut versteckt

Das Ganze könnte für Nara allerdings noch ein Nachspiel haben: Sie hat gegen die Community-Richtlinien von Instagram verstoßen! Es wurden schon Accounts gesperrt, weil sie derart nackte Haut zur Schau stellten.

Doch da es sich offenbar um ein Versehen handelte und der Clip auch sofort gelöscht wurde, besteht die Chance, dass die Argentinierin noch einmal mit einer Verwarnung davon kommt.

Titelfoto: Fotomontage: Screenshots/Instagram/wanda_nara

Mehr zum Thema Instagram: