"Das ist ein Verbrechen!" Frau bekommt Horror-Haarschnitt von Ehemann verpasst

London - Bei Charlee Williams (25) aus England ist in der nächsten Zeit wohl dauerhaftes Mütze-Tragen angesagt. Ein verpatzter Haarschnitt, den sie ausgerechnet von ihrer engsten Vertrauensperson bekam, verunstaltet den Hinterkopf der jungen Frau auf fast schon kriminelle Weise.

So sollte das Endergebnis eigentlich aussehen.
So sollte das Endergebnis eigentlich aussehen.  © Screenshot/TikTok charlee996

Auf TikTok teilt sie ihr Leid mit ihren 15.000 Fans. Im Video zeigt sie sich zunächst neben ihrer Vorstellung, wie ihre Haare am Ende aussehen sollten.

Sie wünschte sich am Hinterkopf einen kunstvollen Undercut, bei dem Striche in das untere Haar einrasiert werden. So weit der Plan.

Ihr Mann, der leider überhaupt nicht als Friseur ausgebildet war, scheiterte völlig an der Erwartung seiner Liebsten.

Sie wurde nur 36! Große Trauer um TikTok-Star
TikTok Sie wurde nur 36! Große Trauer um TikTok-Star

Denn wie man am Ende des TikTok-Clips sieht, schaute das Endergebnis völlig anders aus!

Charlees Mann rasierte ihr erst mal fast die kompletten Haare am Hinterkopf ab. Was blieb, sind wirklich hässliche und krumme Linien. Dass die Prozedur anscheinend auch nicht so angenehm für die 25-Jährige war, sieht man an der geröteten, teils blutigen Kopfhaut.

Fans finden den Haarschnitt kriminell

Stattdessen bekam Charlee dieses Desaster auf den Hinterkopf rasiert.
Stattdessen bekam Charlee dieses Desaster auf den Hinterkopf rasiert.  © Screenshot/TikTok charlee996

Glück für die Engländerin: Da sie ihren Mann nur an den hinteren Teil ihrer Haarpracht ließ, konnte sie statt Mütze auch einfach ihre Haare offen lassen, um das Schandmal zu verdecken.

Außerdem machte sie der Fail-Haarschnitt zu einer kleinen Berühmtheit auf TikTok. Mehr als 17 Millionen Mal wurde ihr Video angeklickt.

Dort witzelt ein User in den Kommentaren, dass ihn der Undercut an etwas sehr Alltägliches erinnern würde. "Wenigstens hast du immer eine starke WLAN-Verbindung dabei", schreibt er und spielt dabei auf die Ähnlichkeit zum Symbol für WiFi hinaus. Ein anderer meint, dass die Aktion "ein Verbrechen" wäre.

Lügen, Fake News, Rechtsextreme: Wie geht die Regierung gegen TikTok vor?
TikTok Lügen, Fake News, Rechtsextreme: Wie geht die Regierung gegen TikTok vor?

Auf die Frage eines Followers, wie sie die ganze Sache "repariert" hätte, antwortet Charlee mit einem weiteren Clip, der zeigt, dass ihr nichts anderes übrig geblieben war, als die Haare mühsam rauswachsen zu lassen.

Ob die Londonerin beim nächsten Mal wieder ihren Mann fragen wird? Tatsächlich erklärte Charlee, dass sie ihren Partner tatsächlich später noch einmal an ihre Haare heranließ.

Er hätte einen "viel besseren Job" gemacht, so die Londonerin auf TikTok. Ein Video oder Foto als Beweis blieb sie ihren Fans aber schuldig ...

Titelfoto: Screenshot/TikTok charlee996

Mehr zum Thema TikTok: