Dümmste Bestellung aller Zeiten? Über diese Mc-Donald's-Order müssen alle lachen

Toronto (Kanada) - Kann man mal machen, muss man aber nicht...

Freude über diesen Bon von Mc Donald's.
Freude über diesen Bon von Mc Donald's.  © Instagram/Screenshot/jodypooole

Kate Poole aus Toronto schaute am vergangenen Wochenende viel zu tief ins Glas und wachte am nächsten Morgen mit einem heftigen Kater auf, berichtet aktuell Yahoo News.

Die Kanadierin hatte kurz darauf eine Idee, wie sie ihre Kopfschmerzen unter Kontrolle bekommen könnte: Mit einem fetten, salzigen Burger von Mc Donald's. Leider gab es ein Problem: Kate Poole ist ein wenig etepetete, vielleicht sogar noch ein wenig mehr...

Und so bestellte die Dame, die vielleicht noch gar nicht richtig verkatert war, sondern vermutlich eher Restalkohol im Blut hatte, einen Burger, der so gar keiner war. 

Ihr Ehemann Jody Poole stellte vor wenigen Tagen ein Foto des Kassenbons der Bestellung auf seinem Instagram-Account ein und landete direkt einen viralen Hit.

Denn die Sonderwünsche seiner Frau waren darauf aufgelistet und lauteten wie folgt: "Kein Brötchen, kein Senf, keine Zwiebeln, keine Gurken, kein Fleisch-Patty."

Mc Donald's zieht die Bestellung professionell durch

Mc Donald's war sich auch für diese Bestellung nicht zu schade (Symbolbild).
Mc Donald's war sich auch für diese Bestellung nicht zu schade (Symbolbild).  © 123RF/rumandawi

Mit anderen Worten: Kate Poole hatte einen Burger ohne Burger bestellt. Dennoch kam die kuriose Bestellung, für die in Kanada offenbar kein Mindestbestellwert erforderlich ist.

Doch was blieb am Ende übrig? Der Lieferservice verhielt sich professionell und brachte die Order wie gewünscht zur Kundin. Mehr als zwei kleine Päckchen Ketchup waren in diesem Fall jedoch nicht drin. 

Der Beitrag löste laut Yahoo News in den sozialen Medien eine große Resonanz aus. Mehrere News-Seiten griffen die Geschichte auf, was wiederum Jodie Poole begeistert auf seinem Insta-Account teilte.

Die User äußerten sich amüsiert darüber, wie lächerlich die Bestellung war und vor allem darüber, wie sie zugestellt wurde. 

Als Antwort auf einen Kommentar bestätigte Kate Poole übrigens, dass ihr trotz des Erhalts von nur zwei Packungen Ketchup immer noch der volle Preis für den Burger berechnet worden war.

Mc Donald's kam also am Ende ziemlich günstig davon...

Titelfoto: 123RF/rumandawi/Instagram/Screenshot/jodypooole

Mehr zum Thema Kurioses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0