Frau bekommt "Baby" mit Puppen-Ehemann: Jetzt soll er sie betrogen haben!

Rio Paranaíba (Brasilien) - Eine Frau aus Brasilien spielt derzeit mit dem Gedanken, sich von ihrem geliebten Stoffpuppen-Ehemann scheiden zu lassen – nachdem dieser sie betrogen haben soll.

Meirivone Rocha Moraes (37) und Marcelo sind seit Dezember 2021 verheiratet.
Meirivone Rocha Moraes (37) und Marcelo sind seit Dezember 2021 verheiratet.  © Bildmontage: Instagram/Screenshot/meirivone_santinha (2)

Eigentlich dachte Meirivone Rocha Moraes (37), dass sie die Liebe ihres Lebens gefunden hatte, als ihre Mutter ihr Puppen-Mann Marcelo schenkte.

Sofort gingen die beiden eine Beziehung ein, kurz darauf läuteten die Hochzeitsglocken! Nach nur wenigen Monaten verkündete Moraes voller Stolz die Geburt ihres gemeinsamen Sohnes, Marcelinho.

Ist nun, nach nicht einmal einem Jahr, alles schon wieder vorbei?

Frau ist stinksauer, weil Familie über ihren Verlobungsring lästert: So sieht er aus
Kurioses Frau ist stinksauer, weil Familie über ihren Verlobungsring lästert: So sieht er aus

Wie LADbible berichtet, behauptet die 37-Jährige derzeit, dass ihr Marcelo sie betrogen haben soll! Nun hänge die Beziehung "am seidenen Faden".

"Ich war sehr traurig und konnte kaum schlafen, weil ich meinen Mann so sehr liebe, aber er leugnete den Betrug", erklärte sie betroffen. "Ich erfuhr es durch eine Freundin, die mir erzählt hat, dass sie Marcelo mit einer anderen Frau in ein Motel gehen sah – während ich drei Nächte und drei Tage mit Marcelinho ... im Krankenhaus war!"

Zuerst wollte Moraes kein Wort davon glauben, doch dann habe sie sein Telefon durchsucht: "Ich sah die Gespräche, die mich davon überzeugten, dass er wirklich fremdging."

Moraes' und Marcelos Ehe wird derzeit auf eine harte Probe gestellt

Meirivone Rocha Moraes (37) und Marcelo sind stolze Eltern des kleinen Marcelinho.
Meirivone Rocha Moraes (37) und Marcelo sind stolze Eltern des kleinen Marcelinho.  © Instagram/Screenshot/meirivone_santinha

Der Mann habe daraufhin alles abgestritten, habe immer wieder behauptet, dass er sie liebe und dabei schrecklich geweint. "Der Streit war hässlich und machte [unserem Sohn] Angst."

Auf die Frage, wer die Frau sei, habe Marcelo nicht geantwortet. Die Situation eskalierte.

"Ich wollte ihn aus dem Haus werfen, aber unser Baby wächst heran und in dieser Phase würde es seinen Vater sehr vermissen", gab sie traurig an. "Auch die Liebe, die ich für ihn empfinde, hat mich dazu gebracht, zu verzeihen – nicht ganz – aber ich glaube nicht, dass ich ohne meinen Mann leben könnte."

Paar fliegt mit Ryanair nach Mallorca: Vor Ort fließen ständig die Tränen
Kurioses Paar fliegt mit Ryanair nach Mallorca: Vor Ort fließen ständig die Tränen

Nun geben die beiden alles dafür, um an ihrer Beziehung zu arbeiten: "Ich muss viel mit ihm reden, damit er ein für alle Mal beschließt, dass er mich nicht mehr betrügt. Wenn er es noch einmal tut, werde ich ihm nicht mehr verzeihen."

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/Screenshot/meirivone_santinha (2)

Mehr zum Thema Kurioses: