"Großbritanniens meistgehasste Frau" packt aus: Darum fleht mich mein Sohn fast täglich an

Hitchin (England) - Sie gilt in Großbritannien als "meistgehasste Frau" - und macht mit diesem Ruf jede Menge Schlagzeilen. Jetzt sprach Carla Bellucci exklusiv mit dem Daily Star über die Spannungen in ihrer Familie. So plauderte das OnlyFans-Model aus, dass insbesondere ihr 15 Jahre alter Sohn sie beinahe täglich wegen einer bestimmten Sache anflehen würde.

Carla Bellucci auf einem Twitter-Selfie.
Carla Bellucci auf einem Twitter-Selfie.  © Twitter/Screenshot/@CarlaBellucci5

Ja, mit dieser Vierfach-Mutter haben es die eigenen Kinder sicher nicht leicht. Einst gönnte sich Carla Bellucci an Weihnachten jede Menge teure Geschenke, während sie ihrem Nachwuchs gar nichts schenkte.

Außerdem soll die Mutter zuvor eine Depression vorgetäuscht haben, um gratis an eine Nasenkorrektur zu kommen. Mit Geschichten wie diesen erarbeitete sich das Erotik-Model ihren miesen Ruf auf der Insel.

Derzeit soll vor allen Dingen ihr Sohn Jayden unter Bellucci leiden - wegen ihres Jobs bei OnlyFans. Dem Daily Star erklärte die Britin: "Ich weiß, es klingt heuchlerisch, wenn ich das sage, aber ich muss von OnlyFans weg, weil mein Sohn jetzt 15 ist und ich will ehrlich sein, er will, dass ich damit aufhöre."

Was ist denn hier los? Sprühnebel im Flugzeug lässt Passagiere verdutzt zurück
Kurioses Was ist denn hier los? Sprühnebel im Flugzeug lässt Passagiere verdutzt zurück

Er flehe sie fast jeden Tag deswegen an, weshalb sie in Gesprächen darüber seien.

"Jayden mag das Geld, die Belohnungen und die Ferien, aber er hasst den Gedanken, dass ich dort bin. Ich werde nicht länger lügen, mein Sohn hasst es", so Bellucci überraschend einfühlsam.

Carla Bellucci liebt das viele Geld

Zwar biete sie auf dem Portal gar keine pornografischen Inhalte an, aber: "Es bricht mir in gewisser Weise das Herz und ich fühle mich beschissen".

So erklärte das Model: "Jayden hat mir gestern gesagt, dass die Seite mit Pornos zu tun hat und er weiß, dass ich das nicht tue, aber er ist ein wirklich kluges Kind und weiß, dass das ein Stigma ist." Doch aufhören wolle sie zunächst trotzdem nicht. Denn das liebe Geld locke einfach zu sehr.

Am Ende dürfte womöglich nicht das Flehen ihres Sohnes, sondern die eigene Eitelkeit der letzte Sargnagel für ihr OnlyFans-Konto sein.

"Ich werde älter und man überlegt, wie lange man noch weitermachen kann", so Bellucci selbstkritisch. Ihr Sohn dürfte darauf bereits die Antwort kennen: "Sofort aufhören!"

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/Screenshot/officialcarlabellucci/Twitter/Screenshot/@CarlaBellucci5

Mehr zum Thema Kurioses: