Hier arbeiten die unfreundlichsten Kellner überhaupt – und die Gäste lieben es

Sydney (Australien) - Guter Service wird in diesem Lokal ganz kleingeschrieben – und die Gäste wollen es genau so!

"Hinsetzen und Klappe halten". In "Karen's Diner" ist die Bedienung alles andere als freundlich.
"Hinsetzen und Klappe halten". In "Karen's Diner" ist die Bedienung alles andere als freundlich.  © Bildmontage: TikTok/Screenshot/biteswithlily (2)

"Hinsetzen und Klappe halten." Mit diesen Worten werden Kunden des Restaurants "Karen's Diner" begrüßt, sobald sie die Türen des Gasthauses durchschreiten.

Hat man sich einen Tisch ausgesucht, heißt es erstmal warten. Die ersten Minuten wird man von den Kellnern nämlich herzlichst ignoriert.

Erst dann schlendert die Bedienung lustlos in Richtung der Gäste, wirft die Speisekarten auf den Tisch und verdreht bereits bei den ersten Worten der Kunden die Augen.

Flugzeug fliegt bei Landung nur Zentimeter über den Köpfen der Menschen hinweg
Kurioses Flugzeug fliegt bei Landung nur Zentimeter über den Köpfen der Menschen hinweg

Das Essen kommt stets zu spät, Bestellungen werden vergessen und Sprüche, wie "geh' mir nicht auf den Sack" stehen hier an der Tagesordnung.

Klingt im ersten Moment nach einem schrecklichen Restaurantbesuch, bei dem es sicher kein Trinkgeld geben wird – und doch lieben viele Menschen dieses kuriose Gastronomie-Erlebnis. Wider Erwarten kommen die Leute nämlich genau deswegen! Für den schlechtesten Service aller Zeiten und die öffentliche Bloßstellung durch die Kellner.

Eins ist klar: Wer sich Dinge schnell zu Herzen nimmt, hat hier absolut nichts zu suchen. Außerdem stößt hier jegliche Art von Beschwerde auf taube Ohren.

Gäste müssen vor dem Gehen ihre eigenen Tische abräumen

Mittlerweile gibt es "Karen's Diner" nicht nur in Australien, sondern auch in Großbritannien.
Mittlerweile gibt es "Karen's Diner" nicht nur in Australien, sondern auch in Großbritannien.  © Bildmontage: TikTok/Screenshot/claraisyummy & TikTok/Screensot/tomjamesr

Vor etwa einem Jahr wurde das erste "Karen's Diner" im australischen Sydney eröffnet und war sofort ein riesiger Erfolg. Wie Perth Now berichtete, ist das Restaurant oft Monate im Voraus ausgebucht und stets rammelvoll.

Die Gäste bekommen einfach nicht genug davon, beschimpft sowie beleidigt zu werden, ihre Speisen mit den Kellnern zu teilen und vor dem Gehen ihren eigenen Tisch abräumen zu müssen.

Den Namen hat das Restaurant übrigens von dem berühmten Karen-Meme, welches seit einigen Jahren durchs Internet kursiert.

Mann verkleidet sich als Baum und erschreckt Radfahrerin
Kurioses Mann verkleidet sich als Baum und erschreckt Radfahrerin

Dabei stellt der Name "Karen" ein Synonym für einen ganz bestimmten Typ Frau dar: Eine weiße Dame mittleren Alters, die sich über alles und jeden beschwert und dabei einen äußerst unfreundlichen Ton an den Tag legt.

Mitbegründer berichtet von der Entstehung von "Karen's Diner"

Die Begründer von "Karen's Diner" wollten "das Mantra der Gastfreundlichkeit umdrehen".
Die Begründer von "Karen's Diner" wollten "das Mantra der Gastfreundlichkeit umdrehen".  © Bildmontage: TikTok/Screenshot/biteswithlily & TikTok/Screenshot/tomjamesr

Einer der Mitbegründer dieses äußerst kuriosen Geschäftsmodells, Aden Levin, berichtete gegenüber dem Nachrichtenportal vom Ursprung dieser Idee.

"Das berühmt-berüchtigte Karen-Meme ging zur gleichen Zeit viral, als unsere Mitarbeiter Impfpässe kontrollieren und andere Einschränkungen durchsetzen mussten. Das bedeutete, dass sie mit viel unnötigem 'Karen'-Verhalten von Kunden konfrontiert wurden", sagt der Geschäftsmann.

"Wir haben verstanden, dass die Leute einfach nur frustriert über die Schließungen waren. Aber es hat uns dazu gebracht, über ein Konzept nachzudenken. Und so haben wir das Mantra der Gastfreundschaft umdreht und ein Restaurant geschaffen, in dem das Personal unhöflich zu den Kunden sein kann und dafür bezahlt wird", so Levin.

Titelfoto: Bildmontage: TikTok/Screenshot/claraisyummy & TikTok/Screenshot/biteswithlily

Mehr zum Thema Kurioses: