Peinliches Unglück: Frau bleibt im Fitness-Studio stecken, die Polizei muss sie retten

Ohio (USA) - So peinlich kann ein Notruf bei der Polizei sein: Eine US-Amerikanerin sorgt zurzeit mit einer Reihe an TikTok-Videos für jede Menge Lacher - denn darin zeigt sie ein ausgesprochen unangenehmes, aber auch witziges Unglück, dass ihr im Fitnessstudio passiert ist.

Chrstine Faulds steckte kopfüber auf einem Sportgerät fest, ihr blieb nur ein Notruf bei der Polizei...
Chrstine Faulds steckte kopfüber auf einem Sportgerät fest, ihr blieb nur ein Notruf bei der Polizei...  © tiktok.com/@cfaulds20

Christine Faulds aus den USA war vor Kurzem trainieren, und zwar um 3 Uhr nachts. Zu dieser Uhrzeit war sie (fast) ganz allein in ihrem Gym - das kann beim Training ganz angenehm sein, in diesem Fall wurde der jungen Frau ihr Solo-Nachtprogramm allerdings beinahe zum Verhängnis.

Auf ihrem TikTok-Kanal "@cfaulds20" zeigt sie, wie sie eine sogenannten "Inversionsbank" benutzt. Dabei handelt es sich um ein Fitnessgerät, das auch als Überkopftrainer bezeichnet wird. Man schnallt sich mit den Füßen darauf fest, kippt nach hinten und hängt dann kopfüber da, wodurch man ganz automatisch von der Schwerkraft gestreckt wird.

Anschließend kann man Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur machen, doch bei Christine trat ein Problem auf. Wie in ihren TikTok-Clips zu sehen ist, war sie zu weit nach hinten gekippt und stand nun senkrecht auf dem Kopf. Und noch schlimmer: Sie konnte sich nicht mehr von allein aus der Position befreien. Was sie auch tat, die Inversionsbank wollte einfach nicht mehr nach vorn kippen.

Junger Mann lässt sich von obdachloser Frau helfen: Wie er sich revanchiert, haut alle um
Kurioses Junger Mann lässt sich von obdachloser Frau helfen: Wie er sich revanchiert, haut alle um

All das filmte die US-Amerikanerin mit ihrem Handy, das sie zuvor neben sich platziert hatte, um für sich und ihre Freunde ein paar Übungen aufzunehmen.

Letzten Endes wurden aus den Aufnahmen ein viraler Hit auf TikTok - denn aus Christines Notsituation entwickelte sich eine witzige Rettungsaktion.

Millionen von TikTok-Usern lachen über das witzige Unglück

Nach dem Kopfüber-Hängen hat Christine immer noch Kopfschmerzen, aber sie kann trotzdem herzhaft über ihr Missgeschick lachen.
Nach dem Kopfüber-Hängen hat Christine immer noch Kopfschmerzen, aber sie kann trotzdem herzhaft über ihr Missgeschick lachen.  © tiktok.com/@cfaulds20

Weil sie sich nicht anders helfen konnte und ihr nach zwölf Minuten das Blut langsam in den Kopf stieg, wählte sie über ihre Smartwatch den Notruf. Was folgte, war ein unangenehmes Telefonat mit einer Polizistin, der Christine erstmal ihre komplizierte Situation erklären musste.

Schon da konnte sie aber über ihr eigenes Pech lachen. Und letztlich kam dann die Polizei und befreite sie aus ihrer außergewöhnlichen Notlage.

Ende gut, alles gut? Fast. Inzwischen hat die junge Frau ein weiteres Video hochgeladen, in dem sie erklärt, dass sie in den Tagen nach dem Kopfüber-Missgeschick immer wieder Kopfschmerzen und auch ein Fiepen im Ohr verspürt hatte. Aber keine Sorge, laut ihrer Ärztin sollten diese Probleme bald verschwinden.

Keine Hürde ist zu hoch: Dreiste Diebe klettern auf fahrenden Lkw
Kurioses Keine Hürde ist zu hoch: Dreiste Diebe klettern auf fahrenden Lkw

Was Christine auf jeden Fall bleibt, ist ihr viraler Erfolg: Denn die drei TikTok-Clips, die sie zu ihrem Gym-Notruf veröffentlicht hat, haben zusammengerechnet innerhalb von einer Woche mehr als 9,2 Millionen Aufrufe und knapp 700.000 Likes angesammelt.

Titelfoto: tiktok.com/@cfaulds20

Mehr zum Thema Kurioses: