Frau öffnet Schublade im Schlafzimmer: Was sie dort findet, macht sie fassungslos

Brisbane (Australien) - Als eine Australierin ins Bett ging, spielten ihre Hunde verrückt. Irgendetwas war komisch - sie wusste nur nicht, was. Am nächsten Morgen löste sich das Rätsel auf.

Dort, wo sonst immer ihre Unterwäsche lag, fand die Australierin ein Bündel Tierbabys. (Symbolbild)
Dort, wo sonst immer ihre Unterwäsche lag, fand die Australierin ein Bündel Tierbabys. (Symbolbild)  © 123RF/kostikova

Vicki Parsons ließ sich vom Aufruhr ihrer Vierbeiner nicht stören. Sie schlief friedlich, bis ihr Wecker klingelte, weil sie zur Arbeit musste.

Die Frau aus Brisbane stand auf, wollte sich anziehen. Eben alles so wie immer. Doch als sie die Schublade ihrer Kommode öffnete, um sich frische Unterwäsche zu schnappen, traf Parsons der Schlag.

Dort, wo sonst eigentlich Socken und Schlüpfer gestapelt waren, lag ein Bündel nackter Tierbabys, dicht aneinander gekuschelt. "Ich nehme an, es sind Mäuse oder Ratten", sagte Vickis Tochter Phoebe gegenüber Yahoo News Australia.

Zoll-Beamte wundern sich über Gestank, dann machen sie eine seltsame Entdeckung
Kurioses Zoll-Beamte wundern sich über Gestank, dann machen sie eine seltsame Entdeckung

Die acht Winzlinge mussten frisch zur Welt gekommen sein, ihre Augen seien noch geschlossen gewesen. Wie die Tiere in die Schublade gekommen waren, wissen Mutter und Tochter nicht. Die Aufregung ihrer Hunde konnten sie sich stattdessen jetzt erklären.

Australierin brachte Schubladen-Babys zum Tierarzt

Behalten wollten die beiden Australierinnen die Babys nicht. Vicki, die von ihrer Tochter liebevoll als "Doktor Dolittle" bezeichnet wurde, packte die kleinen Nackten in einen Karton und brachte sie zum Tierarzt.

Auch dort habe man auf den ersten Blick nicht gewusst, worum es sich bei den Babys handeln würde. In den nächsten Wochen wissen alle Beteiligten sicher mehr.

Titelfoto: 123RF/kostikova

Mehr zum Thema Kurioses: