Was ist denn hier los? Sprühnebel im Flugzeug lässt Passagiere verdutzt zurück

New York (USA) - Passagiere der US-Fluggesellschaft JetBlue-Airways landeten vor einigen Tagen wie begossene Pudel im "Big Apple" in New York. Vier Stunden zuvor spielten sich verrückte Szenen in der Maschine ab.

Savannah Gowarty ließ sich die gute Laune nicht verderben und filmte die Ereignisse vor dem Start mit ihrem Handy.
Savannah Gowarty ließ sich die gute Laune nicht verderben und filmte die Ereignisse vor dem Start mit ihrem Handy.  © Screenshot/TikTok/savinnyc

Savannah Gowarty war mit an Bord und filmte, wie der Flieger vor dem Start in dichten Sprühnebel gehüllt wurde, der aus den Luftschächten im Inneren zu strömen schien.

"Was ist das?", kommentierte Gowarty ihr Video, das sich bei TikTok mittlerweile mehr als sieben Millionen Menschen angesehen haben.

Auch der JetBlue-Pilot schien keine richtige Antwort auf diese Frage zu haben. Er stellte lediglich fest, dass es in der Kabine "zu regnen" scheint, wie auf einer Durchsage aus dem Cockpit in dem kurzen Clip zu hören ist.

Was ist das denn für eine Kreatur? Besitzer meldet sich nach ungewöhnlichem Fund
Kurioses Was ist das denn für eine Kreatur? Besitzer meldet sich nach ungewöhnlichem Fund

Die US-Amerikanerin war auf alle Fälle pitschnass, als der Flieger gen New York abhob. Auf ihrem Sitzplatz angekommen musste Gowarty erstmal ihr Hemd zum Trocknen aufhängen - und danach frieren: "Vier Stunden Flug. So kalt", beschrieb sie ihre Situation im Flugzeug.

Professor erklärte, worum es sich beim Flugzeug-Nebel handelte

Passagiere schauten sich verdutzt um, als der Flieger plötzlich in dichten Sprühnebel gehüllt wurde.
Passagiere schauten sich verdutzt um, als der Flieger plötzlich in dichten Sprühnebel gehüllt wurde.  © Screenshot/TikTok/savinnyc

Christopher Hennon, Professor für Meteorologie an der Embry-Riddle Aeronautical University im US-Bundesstaat Florida klärte das Nebel-Phänomen schließlich auf.

"Das Flugzeug stand wahrscheinlich eine Weile am Gate, ohne dass die Triebwerke liefen, wodurch die Luft im Inneren warm und feucht wurde", erklärte er gegenüber Fox Business.

Nachdem Triebwerke und Klimaanlage in Betrieb genommen wurden, sei die Luft nahe der Lüftungsöffnungen schnell abgekühlt und gesättigt worden. Die Folge: Dichter, wabernder Sprühnebel in der Maschine.

Ungeziefer im Ministerium: Kakerlake bringt Sprecher ins Stocken
Kurioses Ungeziefer im Ministerium: Kakerlake bringt Sprecher ins Stocken

"Das kommt ziemlich häufig vor. Das Kondenswasser verflüchtigt sich relativ schnell, da die Luft in der Kabine zunehmend trockener wird", sagte der Professor. Für Passagiere sei der Nebel derweil völlig ungefährlich.

Titelfoto: Bildmontage: Screenshots/TikTok/savinnyc

Mehr zum Thema Kurioses: