Kriegswaffen, Perücken, Bargeld: Das fand die Polizei bei Ex-RAF-Terroristin Klette

Berlin/Hannover - Nach der Festnahme der früheren RAF-Terroristin Daniela Klette (65) stellten Ermittler in ihrer Berliner Wohnung Tausende Beweismittel sicher. Nun bitten sie die Bevölkerung um Mithilfe.

Ein Blick auf einen Teil der Asservate, die Ermittler in der Wohnung der früheren RAF-Terroristin Daniela Klette (65).
Ein Blick auf einen Teil der Asservate, die Ermittler in der Wohnung der früheren RAF-Terroristin Daniela Klette (65).  © LKA Niedersachsen

Zu den beschlagnahmten Asservaten gehörten laut einer Mitteilung des LKA Niedersachsen unter anderem Kriegswaffen, Munition und hohe Summen Bargeld.

Diese sollen von Klette und ihren Komplizen Burkhard Garweg (55) und Ernst-Volker Staub (69) für Raubüberfälle auf Geldtransporter genutzt worden sein. Rund 2,7 Millionen Euro erbeuteten sie laut Polizei auf diese Weise.

Die Polizei fand unter anderem eine täuschend echt wirkende Panzerfaust, ein polnisches Sturmgewehr und eine tschechische Maschinenpistole. Die Terroristen hätten diese eingesetzt, "um ihre Opfer einzuschüchtern und zu bedrohen".

Massenpanik bei Vorstellungsgespräch - 1000 Bewerber streiten sich um zehn Jobs
Indien Massenpanik bei Vorstellungsgespräch - 1000 Bewerber streiten sich um zehn Jobs

Weiter befanden sich in Klettes Wohnung mehr als ein Kilogramm Gold und 240.000 Euro in bar. Bisherige Ermittlungen ergaben, dass es sich zumindest in Teilen um Beute aus den Raubtaten handelt.

Die Ermittler stellten darüber hinaus etliche Utensilien sicher, die von dem Trio bei den Überfällen zur Verkleidung genutzt worden war. Darunter zum Beispiel Klebebärte, Perücken, Klebekoteletten sowie Skimasken, Sturmhauben und Stoffmasken.

Auch eine mobile Blaulichtanlage, Handschellen und ein Funkstörsender wurden sichergestellt.

Hier zeigt das LKA einen Teil der Beweismittel

Diese Waffen kamen bei Raubüberfällen zum Einsatz.
Diese Waffen kamen bei Raubüberfällen zum Einsatz.  © LKA Niedersachsen
In Klettes Wohnung fanden die Ermittler auch Verkleidungsutensilien.
In Klettes Wohnung fanden die Ermittler auch Verkleidungsutensilien.  © LKA Niedersachsen

Ex-RAF-Terroristen: Polizei bittet Bevölkerung um Hinweise

Im Februar wurde Daniela Klette festgenommen.
Im Februar wurde Daniela Klette festgenommen.  © Uli Deck/dpa

Klette, Garweg und Staub gehören der sogenannten dritten Generation der linksextremen Roten Armee Fraktion (RAF) an. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchten Mordes sowie versuchten und vollendeten schweren Raubs in mehreren Fällen. 1998 gab die RAF ihre Auflösung bekannt.

Im Februar dieses Jahres konnten Ermittler die heute 65-jährige Klette in ihrer Kreuzberger Wohnung verhaften. Garweg und Staub befinden sich weiterhin auf der Flucht.

Zuletzt veröffentlichte das LKA ein digital erstelltes "Aging-Bild", das zeigen soll, wie Ernst-Volker Staub heute aussehen könnte.

Labrador kommt nicht an Leckerlis ran: Was die Hündin dann tut, ist genial
Hunde Labrador kommt nicht an Leckerlis ran: Was die Hündin dann tut, ist genial

Könnt Ihr Angaben zu den abgebildeten Gegenständen machen? Dann meldet Euch unter der Telefonnummer 0511 9873-7400 bei der Polizei. Alternativ könnt Ihr auch das anonyme Hinweisportal nutzen, das Ihr hier findet.

Titelfoto: LKA Niedersachsen

Mehr zum Thema RAF - Rote Armee Fraktion: