"König von Deutschland" vergrößert sein "Reich": Neues Anwesen im Harz

Bad Lauterberg - Das "Königreich von Deutschland" (KRD) unter Peter Fitzek (57) wächst weiter!

Peter Fitzek (57, l.) alias "König von Deutschland" expandiert sein "Reich" in Richtung Westen. (Archivbild)
Peter Fitzek (57, l.) alias "König von Deutschland" expandiert sein "Reich" in Richtung Westen. (Archivbild)  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Wie eine Kleine Anfrage des Landtagsabgeordneten Sebastian Striegel (42, Grüne) in Sachsen-Anhalt ergab, hat KRD-Mitglied Ute K. ein seit vielen Jahren leer stehendes Gebäude im Harz gekauft.

Es handelt sich dabei um das "Kneipp-Kur-Hotel Wiesenbecker Teich" im niedersächsischen Bad Lauterberg. Nach eigenen Angaben will Heilpraktikerin K. das Anwesen in ein "Gesundheits- oder Seminarhaus" verwandeln.

Auf Grünen-Anfrage bestätigte Sachsen-Anhalts Innenministerin Tamara Zieschang (53, CDU) die Zugehörigkeit von K. zur Reichsbürger-Szene: "Sie wies sich im Rahmen einer behördlichen Maßnahme mit einer Identitätskarte des KRD aus."

Zahl der "Reichsbürger" im Südwesten nimmt zu: Wie gewaltbereit sind die Anhänger?
Reichsbürger Zahl der "Reichsbürger" im Südwesten nimmt zu: Wie gewaltbereit sind die Anhänger?

Weiterhin sei der Grundstücks-Kauf dem KRD zuzuordnen: "Nach der Landesregierung vorliegenden Erkenntnissen ist das KRD Initiator und Auftraggeber für den Immobilienerwerb." Zur Höhe des Kaufpreises machte die Ministerin keine Angaben.

Grünen-Politiker Sebastian Striegel (42) stellte eine Kleine Anfrage zur neuen KRD-Immobilie im Harz.
Grünen-Politiker Sebastian Striegel (42) stellte eine Kleine Anfrage zur neuen KRD-Immobilie im Harz.  © Ronny Hartmann/dpa

Für den Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt kam die Erweiterung des Königreichs offenbar unerwartet, wie eine weitere Antwort in der Anfrage zeigt: "Konkrete Erkenntnisse, wonach das KRD eine Expansion nach Niedersachsen anstrebte, lagen der Verfassungsschutzbehörde vor dem Erwerb des Objekts in Bad Lauterberg nicht vor."

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Reichsbürger: