"Reisen & Caravaning Hamburg 2023": Das sind die neuen Wohnmobil-Trends

Hamburg - Urlaub im eigenen oder gemieteten Wohnmobil liegt seit der Corona-Pandemie im Trend. Die Campingmesse "Reisen & Caravaning 2023" zeigt in Hamburg die neuesten Trends der Branche.

Die legendäre "T"-Baureihe von Volkswagen im modernen Look auf der Messe "Reisen & Caravaning" Hamburg 2023.
Die legendäre "T"-Baureihe von Volkswagen im modernen Look auf der Messe "Reisen & Caravaning" Hamburg 2023.  © Marcus Brandt/dpa

In den Urlaub zu fahren in Zeiten geschlossener Grenzen und der Kontaktverbote während der Pandemie, ist kaum bis gar nicht möglich gewesen.

Doch selbst in dieser auch für die Tourismusbranche sehr schweren Zeit - wir erinnern uns an Fluggastzahlen, die gegen null gingen, und Kreuzfahrtschiffe, die monatelang in fremden Häfen gestrandet waren – gab es noch Gewinner.

Einer der durch die Pandemie befeuerten Trends ist der rund um den Urlaub im Wohnmobil. "Verstärkte Ein- und Ausreisebeschränkungen weckten bei Verbrauchern den Wunsch nach einer neuen Urlaubsform. Das Freizeitmobil ermöglichte die bequeme und coronakonforme Reise durch das eigene Land", erklärt Camper-Fachmann Dietrich Friesen des Wohnmobilherstellers LMC Caravan.

Er wollte nur auf die Toilette: Deutscher bricht sich im Flugzeug doppelt das Bein
Reisen Er wollte nur auf die Toilette: Deutscher bricht sich im Flugzeug doppelt das Bein

Die "Reisen & Caravaning" Messe 2023 in Hamburg bildet vom 8. bis zum 12. Februar 2023 die neuesten Entwicklungen auf dem Markt ab.

Campervans mit Höchstwerten bei Neuzulassungen

Rund 800 Aussteller zeigen auf der Messe "Reise & Caravaning 2023" vom 8. bis zum 12. Februar 2023 in den Messehallen Hamburg ihre Produkte.
Rund 800 Aussteller zeigen auf der Messe "Reise & Caravaning 2023" vom 8. bis zum 12. Februar 2023 in den Messehallen Hamburg ihre Produkte.  © Marcus Brandt/dpa

Sogenannte Campervans sind bei Wohnmobilreisenden in diesem Jahr besonders beliebt. Das schlägt sich auch in den Zahlen nieder, denn die Neuzulassungen dieser Mischung aus einem klassischen Van und einem Camper erreichen immer neue Höchstwerte.

Dabei werden von Wohnmobilherstellern existierende Vans in campingtaugliche Fahrzeuge umgebaut. Oder anders: Es handelt sich bei Campingvans nicht um Eigenkonstruktionen, sondern um Umbauten auf Basis bestehender Modelle.

In die Kategorie der Campervans fallen etwa der Mercedes Citan in der Camper-Version, der Renault Trafic Space-Nomad, die Variante "Panama City" des Modells "Ford Transit Custom" oder der "Sunvan T 42" auf Basis des VW T6.

Igitt! Hautarzt enthüllt, was im Hotelzimmer richtig eklig ist
Reisen Igitt! Hautarzt enthüllt, was im Hotelzimmer richtig eklig ist

Die Vorteile der Modelle sind etwa die geringe Größe, die auch die Parkplatzsuche vereinfacht und die ausreichende Führerscheinklasse B zum Fahren des Fahrzeugs.

Natürlich kommt auch das Thema Camping & Caravaning im Jahr 2023 nicht ohne die Aspekte Umweltschutz und Nachhaltigkeit aus.

"Green Caravaning" steht dabei für Nachhaltigkeitsaspekte beim Campen und Reisen mit Wohnmobil und Wohnwagen. Innerhalb der Produkte ist das Thema schon längst angekommen, was unter anderem daran zu sehen ist, dass Hersteller heute weniger Verschnitt als früher produzieren. Es fällt also weniger Abfall an.

Posterbezüge aus recycelten PET-Flaschen oder Rollos aus Naturfaser halten ebenfalls Einzug in die rollenden vier Wände.

Hält der Caravan-Reisetrend 2023 an?

Wer campen möchte, muss längst nicht mehr auf Luxus verzichten: Dass es sich um die Innenansicht eines Wohnmobils handelt, ist bei den zimmergroßen Ausmaßen dieses Raumes auf den ersten Blick nicht zu erkennen.
Wer campen möchte, muss längst nicht mehr auf Luxus verzichten: Dass es sich um die Innenansicht eines Wohnmobils handelt, ist bei den zimmergroßen Ausmaßen dieses Raumes auf den ersten Blick nicht zu erkennen.  © Marcus Brandt/dpa

Ob der durch die Pandemie befeuerte Trend anhält, bleibt abzuwarten. Aktuell kommt es wegen der weltweiten Turbulenzen - nicht zuletzt dem Krieg in der Ukraine - zu Lieferengpässen und Materialknappheit, worunter viele Branchen leiden.

Camper-Experte Dietrich-Friese nennt exemplarisch die angespannte Situation der Chassis-Hersteller. Die Lagerbestände seien zwar dennoch gut gefüllt, "trotzdem müssen Verbraucher mit einer Wartezeit von sechs bis zwölf Monaten warten", so Friese.

Fakt ist aber auch, dass viele erst einmal auf den Geschmack gekommen sind und die neu gewonnene Freiheit auch weiterhin nutzen wollen.

"Das zeigt sich auch an dem hohen Andrang bei den Reise-Messen wie der Caravaning Hamburg", sagt Dietrich Friesen von LMC Caravan.

Reisen & Caravaning 2023: Öffnungszeiten und Preise

Reisen & Caravaning Messe 2023 im Hamburg Messe und Congress

Öffnungszeiten: noch bis Sonntag, 12. Februar 2023, täglich von 10 bis 18 Uhr.
Preise: 10 Euro, Tageskarte Wochenende 15 Euro, Zwei-Tageskarte: 20 Euro

Titelfoto: Marcus Brandt/dpa

Mehr zum Thema Reisen: