Achtung, falsches Haltbarkeitsdatum: Dieser Supermarkt-Lachs läuft schneller ab als gedacht!

Hamburg - Der Räucherlachs der preiswerten Eigenmarke "gut&günstig" ist deutlich kürzer haltbar, als auf der Verpackung angegeben. Deshalb hat der Hersteller das Produkt nun zurückgerufen.

Der Räucherlachs von der Edeka-Hausmarke "gut&günstig" muss wegen eines falschen Haltbarkeitsdatums zurückgerufen werden. (Symbolbild)
Der Räucherlachs von der Edeka-Hausmarke "gut&günstig" muss wegen eines falschen Haltbarkeitsdatums zurückgerufen werden. (Symbolbild)  © Bildmontage: Gregor Fischer/dpa, Andrea Warnecke/dpa-tmn

Wer in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen bei Edeka und Marktkauf in den vergangenen Tagen norwegischen Räucherlachs von "gut&günstig" gekauft hat, sollte das Haltbarkeitsdatum überprüfen.

Der Hersteller Laschinger Seafood hat die 200g-Packung zurückgerufen, weil darauf teilweise ein falsches Verbrauchsdatum aufgedruckt worden war.

So sei auf der Rückseite der Verpackung aufgrund eines Systemfehlers statt dem 10. Juni der 10. Juli als Verbrauchsdatum zu finden, wie das Unternehmen mit Sitz im bayerischen Deggendorf mitteilte.

Zu viel HHC! Rückruf von Fruchtgummis mit psychoaktivem Cannabinoid
Rückruf Zu viel HHC! Rückruf von Fruchtgummis mit psychoaktivem Cannabinoid

Der Rückruf ist am Dienstag auf dem Internetportal lebensmittelwarnung.de der Bundesländer und des Bundesamtes für Verbraucherschutz veröffentlicht worden.

Der Räucherlachs mit dem falschen Datum sei bereits aus dem Verkauf genommen worden. Kundinnen und Kunden können das Produkt ohne Kassenbon im Supermarkt zurückgeben. Den Angaben zufolge sind die Räucherlachs-Packungen vorwiegend in den beiden Supermarkt-Ketten Edeka und Marktkauf in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen angeboten worden.

Andere Artikel und weitere Verbrauchsdaten seien nicht betroffen.

Titelfoto: Bildmontage: Gregor Fischer/dpa, Andrea Warnecke/dpa-tmn

Mehr zum Thema Rückruf: