Uniklinik, Finanzamt, Hochschulen: Mittwoch ist großer Streik-Tag in Leipzig!

Leipzig - In Leipzig wird am Mittwoch die Arbeit niedergelegt! Die Gewerkschaft Verdi hat erneut zu Warnstreiks im Tarifbereich der Länder aufgerufen.

Bereits im November wurde in Leipzig viel und oft gestreikt. Das soll auch zum Jahresende so weitergehen.
Bereits im November wurde in Leipzig viel und oft gestreikt. Das soll auch zum Jahresende so weitergehen.  © News5 / Grube

So werden die Beschäftigten des Universitätsklinikums und Studierendenwerkes, der Landesdirektion Sachsen, der Hochschulen, des Staatsbetriebs Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, der Sächsischen Akademie der Wissenschaften, des Finanzamtes sowie des Deutschen Zentrums für barrierefreies Lesen am Nikolaustag streiken.

Hintergrund der Aktion sind die anstehenden Verhandlungen zwischen Gewerkschaft und der Arbeitgeber für bessere Bedingungen und höhere Löhne.

Die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst der Länder wünschen sich demnach eine Gehaltssteigerung von 10,5 Prozent, aber mindestens 500 Euro mehr. Auch Azubis sollen besser bezahlt werden, zudem werden Tarifverträge für studentische Beschäftigte gefordert.

Jetzt also doch: Busse in Dresden werden ab morgen bestreikt!
Streik & Gewerkschaften Jetzt also doch: Busse in Dresden werden ab morgen bestreikt!

Wie auch schon in den vorangegangenen Streiks steht auch diesmal wieder das Leipziger Universitätsklinikum im Fokus, dessen Beschäftigte im November lautstark für ihre Rechte auf die Straße gegangen sind. Für die Dauer des Streiks gilt im Krankenhaus eine Notdienstvereinbarung.

Die Kanonenteichanlage in der Liebigstraße fungiert am Mittwoch als zentrale Sammelstelle für sämtliche Streikende aus allen Bereichen. Zwischen 6 und 9 Uhr morgens sollen die Teilnehmenden dort eintreffen.

Und auch in Sachsen-Anhalt wird gestreikt: Hier legen die Beschäftigten der Martin-Luther-Universität Halle sowie des Studentenwerks, der Hochschulen und Stiftungen des Landes, aller Landesverwaltungsämter an den Standorten Halle und Dessau sowie unterschiedlicher Zweige der Landesverwaltung ihre Arbeit nieder.

Titelfoto: News5 / Grube

Mehr zum Thema Streik & Gewerkschaften: