Tierquäler stopft Hund in Einkaufstaschen und setzt ihn zum Sterben aus

Ahlen/Münster - Es sind erschreckende Fotos, die aktuell durchs Netz geistern: Eine völlig verwahrloste Hündin liegt auf dem Tisch eines Tierarztes – tot. 

Die Tierfreunde konnten die Hündin nur noch beim Sterben begleiten.
Die Tierfreunde konnten die Hündin nur noch beim Sterben begleiten.  © Tierheim Ahlen

Sie wurde am Samstag in zwei Plastiktaschen eingepackt zum Sterben ausgesetzt.

Passanten fanden den noch lebenden Border-Collie-Mix in Vorhelm an der Ennigerstraße und alarmierten die Mitarbeiter des Tierheims Ahlen.

Diese waren entsetzt von dem Zustand der Hündin, selbst die hinzugezogene Tierärztin war den Tränen nahe, berichten die Tierretter auf ihrer Facebook-Seite. Die Tierfreunde konnten die Hündin nur noch bei ihrem letzten Gassigang über die Regenbogenbrücke unterstützen.

Das Leben der Hündin muss in den letzten Monaten, wenn nicht sogar Jahren, eine Qual gewesen sein.

So war nicht nur das lange Fell des Tieres vollkommen verfilzt und voller Flöhe, auch die Krallen des Border-Collie-Mix waren tief eingewachsen sowie die Zähne und das Zahnfleisch komplett entzündet.

Hündin wog anstatt 20 nur noch 5,8 Kilo

Eingewachsene Krallen, verfilztes Fell: Der Border-Colli-Mix muss unheimlich gelitten haben.
Eingewachsene Krallen, verfilztes Fell: Der Border-Colli-Mix muss unheimlich gelitten haben.  © Tierheim Ahlen

Wäre das nicht genug, wog das Tier anstatt der üblichen 15 bis 20 Kilogramm nur noch 5,8 Kilogramm! 

Über Facebook suchten die Tierfreunde nach Zeugen und Hinweisgebern. Neben dem schlimmen Zustand des Tieres war auch das Halsband der Hündin auffällig: gelb und mit Strass besetzt.

Mithilfe der aufmerksamen Bevölkerung konnte schließlich am Sonntag der Besitzer des Hundes ausgemacht werden. Die Polizei und das Ordnungsamt wurden informiert.

Die Tierretter hoffen nun, dass keine weiteren Tiere durch den Tierquäler zu Schaden kommen.

"Run free little soul...", so das Tierheim Ahlen in Gedanken an die Hündin.

Gerade in der Corona-Krise ist der Tierschutzverein Ahlen und Umgebung e. V. auf Spenden angewiesen. 

Interessenten haben die Möglichkeit den Verein über Paypal oder direkt über das Spendenkonto zu unterstützen.

Titelfoto: Tierheim Ahlen

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0