Bär zerfleischt Tierwärter vor einem Bus voller Touristen

Shanghai - Tödlicher Bärenangriff in einem chinesischen Tierpark: Direkt vor den Augen einiger Zoo-Besucher kam ein Mitarbeiter ums Leben.

Mit ihren großen Pranken, scharfen Krallen und einem starken Biss können Bären Menschen schwer verletzen und schlimmstenfalls sogar umbringen. (Symbolbild)
Mit ihren großen Pranken, scharfen Krallen und einem starken Biss können Bären Menschen schwer verletzen und schlimmstenfalls sogar umbringen. (Symbolbild)  © pilens/123rf

Der tragische Vorfall ereignete sich am vergangenen Samstag im "Shanghai Wildlife Park". Wie unter anderem die britische "BBC" berichtet, ging ein Video der Bärenattacke im chinesischen sozialen Netzwerk "Weibo" viral.

Darin sah man Szenen aus einem Bus voller Touristen, die aufgeregt durcheinander schrien. Derweil versammelten sich außerhalb des Fahrzeugs einige Bären an einem Punkt.

Den Medienberichten zufolge hatte ein Mitarbeiter des Tierparks den sicheren und mit Gittern gepanzerten Bus verlassen und das offene Gehege betreten, in dem die Bären frei herumlaufen können. 

Daraufhin wurde er von einem der wilden Tiere angegriffen und tödlich verletzt.

Chinesischer Tierpark will Sicherheitsmaßnahmen verstärken

In einem offiziellen Statement schrieben die Verantwortlichen des "Shanghai Wildlife Park", dass sie "betrübt" seien, dass es zu solch einer Tragödie kommen konnte. Außerdem entschuldigten sie sich bei den Touristen für die "Unannehmlichkeiten".

Nun hat der Tierpark die sogenannte "Wild Beast Area", in der die Bären leben, vorübergehend geschlossen. Man wolle die Sicherheitsmaßnahmen verstärken und sich um die Auswirkungen des Unfalls kümmern.

Zu tödlichen Bärenangriffen kommt es weltweit immer wieder, allerdings eher mit wilden Exemplaren statt mit Zootieren. 

Vor Kurzem starben zum Beispiel Menschen durch Bärenattacken in einem Bergdorf in den italienischen Alpen und an einer Waldhütte in Kanada.

Titelfoto: pilens/123rf

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0