E-Mail zwingt Tierheim zum Handeln! Pfleger retten sieben Wachteln vorm Verzehr

Köln - Das Tierheim Dellbrück ist völlig überraschend Besitzer von sieben Wachteln geworden. Nach einer E-Mail des Ex-Besitzers sahen sich die Mitarbeiter praktisch gezwungen, die Kleintiere vor hungrigen Menschen zu schützen und zu übernehmen.

Sieben putzige und drollige Wachteln wohnen seit dieser Woche im Tierheim Dellbrück.
Sieben putzige und drollige Wachteln wohnen seit dieser Woche im Tierheim Dellbrück.  © Montage: Screenshot/Instagram/Tierheim Dellbrück

In der Art könnte man das Statement der Tierretter nämlich verstehen. Mit den Worten "Ich habe Tiere zu verschenken" begann die Mail des einstigen Besitzers, die das Tierheim zur Mitte der Woche erreichte.

Um den Tierchen eine geschützte Umgebung zu bieten und sie womöglich vor dem Verzehr einiger Personen zu bewahren, nahmen die Pflegerinnen und Pfleger das putzige Federvieh bei sich auf.

Fortan werden die kleinsten Hühnervögel der Welt im Osten Kölns versorgt und auf Herz und Nieren überprüft. "Da wir ziemliche Befürchtungen hatten, dass die insgesamt sieben Wachteln und drei Seidenhühner bei einer Absage auf irgendwelchen Verkaufsportalen landen würden, nahmen wir die kleinen Typen schnell bei uns auf", hieß es in einem Beitrag auf Instagram.

Bei extremen Temperaturen ausgesetzt? Dreizehn Welpen von Straßenrand gerettet
Tiere Bei extremen Temperaturen ausgesetzt? Dreizehn Welpen von Straßenrand gerettet

Versehen mit einigen Fotos der klitzekleinen Erdbewohner dürfte auch die Community nur das Beste für die Neuankömmlinge übrig haben.

Wachteln warten auf artgerechte Vermittlung

Gemeinsam wartet das kleine Trüppchen nun auf die Vermittlung.
Gemeinsam wartet das kleine Trüppchen nun auf die Vermittlung.  © Montage: Screenshot/Instagram/Tierheim Dellbrück

Jetzt warten die sieben Kumpels darauf, vermittelt zu werden und ein geeignetes Zuhause zu finden. "Sie warten nun auf Kenner und Liebhaber, die sie nicht verspeisen, sondern ihnen ein schönes, artgerechtes Leben schenken."

Statt die sieben zugezogenen Mitbewohner einzeln unters Volk zu mischen, denkt das Tierheim auch an die Vermittlung von Gruppen. Einziges Problem: "Wir wissen leider nicht, wer von ihnen männlich oder weiblich ist."

Um das zu ändern, können sich Wachtel-Experten und Liebhaber im Tierheim Dellbrück ein eigenes Bild von den putzigen Kleinvögeln machen.

Sachsen-Anhalt rechnet mit gutem Jahr für junge Störche
Tiere Sachsen-Anhalt rechnet mit gutem Jahr für junge Störche

Das Tierheim ist sowohl telefonisch unter 0221684926 als auch per Mail unter info@tierheim-koeln-dellbrueck.de erreichbar.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/Tierheim Dellbrück

Mehr zum Thema Tiere: