"Ganz nackt auf dem Kopf": Was ist das bloß für ein drolliges Tier?

Köln – Nanu, wer zieht denn da so schüchtern den Schnabel ein?

Das Tierheim Köln-Dellbrück hat einen neuen Schützling aufgenommen: das kahlköpfige Taubenbaby Elsjen.
Das Tierheim Köln-Dellbrück hat einen neuen Schützling aufgenommen: das kahlköpfige Taubenbaby Elsjen.  © Instagram/Tierheim Köln-Dellbrück

Das Wesen ist noch so klein, dass es in eine Hand passt. Scheu ballt es seinen Körper zu einer Kugel zusammen, nur das winzige Köpfchen ragt aus dem zotteligen Knäul heraus.

Doch um was für ein drolliges Tier handelt es sich bloß?

"Das ist Elsjen, ein Taubenbaby", verrät das Tierheim Köln-Dellbrück in einem Instagram-Post. Das Vögelchen sei aus dem Nest gefallen, vermuteten die Tierpfleger in dem Beitrag.

Achtung, Huhn! Streunendes Federvieh wird Radfahrer zum Verhängnis
Tiere Achtung, Huhn! Streunendes Federvieh wird Radfahrer zum Verhängnis

Dank einer "lieben Tierfreundin" habe es der Piepmatz in die Pflegeeinrichtung geschafft, wo er nun aufgepäppelt werden soll.

Das Küken hat im Gegensatz zu seinen gleichaltrigen Artgenossen jedoch einen ungewohnt markanten Look.

"Elsjen ist ein bisschen anders als andere Taubenbabys: Sie ist ganz nackt auf dem Kopf", schreibt das Tierheim. Außerdem sei einer ihrer Füße deformiert.

Trotzdem stellen die neuen Vogeleltern klar: "Wir haben Elsjen genauso lieb wie alle anderen Jungvögel, die gerade bei uns Station machen."

Tierheim Köln-Dellbrück stellt Taubenbaby bei Instagram vor

Taubenbaby Elsjen verzaubert die Instagram-User

Durch die Fürsorge von Tierpflegerin Sandra soll das Vogelbaby nun ganz schnell wieder zu Kräften kommen. "Und dann wächst ihr bestimmt die schönste Frisur von allen", hoffen die Tierheim-Mitarbeiter.

Von den Instagram-Usern gibt es ebenfalls viel Zuspruch. Sie finden das Küken trotz seiner Glatze "so süß und wundervoll". Manch einer ist aber auch skeptisch: "Mal gespannt, ob da noch Federn kommen... Sieht fast nicht so aus..."

Ein anderer Nutzer berichtet aus eigener Erfahrung: "Ach, unser Küken letztes Jahr sah ganz lange furchtbar aus und war bei Auswilderung sogar größer und dicker beflauscht als die Männchen."

Auch, wenn aus Elsjen definitiv kein schöner Schwan werden kann, darf sie also doch noch auf ein prächtiges Federkleid hoffen.

Titelfoto: Instagram/Tierheim Köln-Dellbrück

Mehr zum Thema Tiere: