7 besondere Haustiere: Diese Hunde, Katzen und mehr suchen endlich ein Zuhause!

München - Das Münchner Tierheim beherbergt Tausende Tiere - von Hunden über Katzen bis hin zu Kleintieren.

Diese Tiere warten in München auf ein neues Zuhause.
Diese Tiere warten in München auf ein neues Zuhause.  © Bildmontage: Tierheim München

Manche können schnell ein neues Zuhause finden, andere warten jahrelang auf liebevolle Besitzer.

Die hier vorgestellten Tiere haben alle eine besondere Geschichte, aber es deshalb nicht weniger verdient, geliebt und umsorgt zu werden.

Durch die Corona-Krise hat sich der Vermittlungs-Ablauf im Heim verändert. Ohne Termin dürfen Besucher nicht mehr auf das Gelände.

Hund kann bei Ankunft im Tierheim kaum laufen: Der Grund ist herzzerreißend
Hunde Hund kann bei Ankunft im Tierheim kaum laufen: Der Grund ist herzzerreißend

Die Vermittlungen finden deshalb per Absprache am Telefon statt.

Für Beratung, Anfragen und Terminvergabe sind feste Telefonzeiten vorgesehen: Die Tierhäuser sind dazu täglich in der Regel von 13 bis 16 Uhr erreichbar.

Weitere Informationen findest Du auch auf der Homepage: www.tierschutzverein-muenchen.de.

Kater Blacky

Kater Blacky kam im November 2020 ins Tierheim. Er wurde im Juli 2008 geboren und ist kastriert. Der arme schwarze Kater wurde wegen Unsauberkeit abgegeben, was sich im Tierheim aber nicht bestätigt hat.

Durch eine extrem schwache Muskulatur in den Hinterbeinen hat Blacky starke Bewegungsstörungen. Deshalb muss sein neues Zuhause behindertengerecht eingerichtet sein.

Bei weiteren, tierärztlichen Untersuchungen wurde eine Herzschwäche und eine alte Zungenverletzung festgestellt. Zudem hat der Kater Probleme mit dem Absetzten von Kot. Dafür bekommt er unter anderem Lactulose in sein Futter.

Für sein Wohlbefinden sollte man ihm Versteckmöglichkeiten und ein ruhiges Plätzchen anbieten, wo er sich ungestört zurückziehen kann. Ein vernetzter Balkon, besondere Aufmerksamkeit, viel Zeit und Geduld, wären für die schüchterne Katze ein wahrer Genuss.

Er ist ein netter - aber vom Schicksal geprägter Kater, der dringend ein Zuhause sucht. Blacky möchte gar nicht im Mittelpunkt stehen, er möchte einfach nur da sein und den Rest seines Lebens geliebt werden. Der Kater hat eine angenehm zufriedene Ausstrahlung, die eine unglaubliche Ruhe in den Raum bringt, in dem er sich aufhält.

Blacky wohnt aktuell in der Katzenquarantäne. Telefonische Auskünfte bekommst Du unter Tel.: 089921000820.

Kater Blacky.
Kater Blacky.  © Tierheim München

Zebrafinken

Finkenfreunde aufgepasst! Momentan beherbergt das Tierheim wir über 20 Zebrafinken, die sehnlichst auf ihr neues Zuhause warten.

Die zierlichen Vögel müssen mindestens zu zweit gehalten werden. Besser ist es aber, sie mindestens zu viert zu halten, da sie sich in einem Schwarm noch wohler fühlen. Zu einem schon bestehenden Bestand dürfen sie natürlich auch gerne gesetzt werden.

Zebrafinken sind lustige und aufgeweckte Tiere. Sie erkunden gerne ihre Umgebung und sind dabei ständig am Quatschen. Füttern sollte man ihnen eine hochwertige Körnermischung für Exoten. Ergänzt wird das ganze durch reichlich Frischfutter.

Da die Vögelchen wahnsinnig viel Energie haben, sollte ihnen eine große Voliere zur Verfügung stehen oder eine Freiflugmöglichkeit angeboten werden. Für weitere Infos zu Haltungsbedingungen stehen Dir Die Pfleger gerne beratend zur Seite.

Bei Interesse oder weiteren Fragen kannst Du Dich täglich telefonisch unter Tel.: 08992100052 melden.

Zebrafinken im Münchner Tierheim.
Zebrafinken im Münchner Tierheim.  © Tierheim München

Katze Wilma

Die zierliche Katzendame Wilma kam im Januar 2021 über eine Tierklinik als Fundtier ins Tierheim. Sie wurde circa 2005 geboren und ist in beiden Ohren tätowiert – hat aber leider keinen Transponder. Ein Besitzer konnte nicht ausfindig gemacht werden.

Nach tierärztlichen Untersuchungen wurde bei Wilma neben Bluthochdruck auch eine Schilddrüsenerkrankung fest, gegen die sie Medikamente bekommt. Dadurch hat sie ein ständiges Hungergefühl. Auch schläft sie viel und sollte dabei nicht gestört werden. Ansonsten ist die zarte Mieze eine freundliche und anschmiegsame Begleiterin, die die Gesellschaft einer Bezugsperson sehr genießt.

Da sie recht mager war, als sie ins Heim kam, ein mattes Fell hatte und sich in einem schlechten Allgemeinzustand befand, sollte sie nun besonders verwöhnt werden.

Für die Katzenomi wird ein ruhiges Zuhause mit viel Ansprache und Streicheleinheiten gesucht.

Wenn Du Dich für Wilma interessierst, dann bitte melde Dich telefonisch in der Katzenquarantäne unter Tel.: 089921000820.

Katze Wilma.
Katze Wilma.  © Tierheim München

Kelpie-Mischling Turco

Der aufgeweckte, zierliche (15 kg) Kelpie-Mischling Turco wurde im Mai 2012 geboren und ist kastriert. Er kam bereits im Juni 2015 ins Tierheim und wartet seitdem auf ein neues Zuhause.

Turco wurde wegen seiner Unsicherheit und der Verteidigung von Ressourcen in ein Trainingsprogramm integriert und hat schon viel gelernt. Er ist nun deutlich stabiler geworden und zeigt sich bei seiner Hundetrainerin, wo er derzeit zur Pflege wohnt, als zutraulicher und freundlicher Kamerad.

Mit anderen Hunden ist er gut verträglich. Kinder sollten in seinem neuen Zuhause aber nicht leben. Turco benötigt eine sensible, aber konsequente Führung. Am besten wäre ein Hundekenner, der bereits Erfahrung mit schwierigen Tieren hat.

Wenn Du Turco eine neue Chance geben willst, dann bitte melde Dich von Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 16 Uhr im Hundehaus 3. Telefonische Auskünfte bekommst Du unter Tel.: 08992100051.

Kelpie-Mix Truco.
Kelpie-Mix Truco.  © Tierheim München

Katzen Milka, Trüffel und Nougat

Seit August 2020 wohnen Mama Milka (Mitte) und ihre beiden Söhne Trüffel und Nougat im Tierheim. Die kleine Familie kam mit weiteren knapp 60 Katzen bei einer Beschlagnahmung zu uns.

Da der Gesundheitszustand der Miezen mehr als bedenklich war und dieses Trio monatelang wegen Giardienbefall und Parvo in der Krankenstation untergebracht war, können die Drei erst jetzt – nach ihrer Genesung - zur Vermittlung freigegeben werden.

Nougat und Trüffel wurden am 13. August 2020 geboren, Mama Milka vermutlich im Jahr 2019. Milka ist, wie auch ihre Buben, gechipt, entwurmt und gültig geimpft. Trüffel und Nougat sind aktuell noch für eine Kastration zu jung, das wird, wie auch die Tätowierung, zeitnah nachgeholt.

Die putzigen Samtpfoten sollen gerne gemeinsam an ein katzengerechtes Zuhause vermittelt werden. Unter Umständen kann man aber auch nur die beiden jungen Kater adoptieren. Mama Milka wird dann mit einer anderen Katze vergesellschaftet.

Es sollte genügend Raum zum Spielen, Toben und Klettern vorhanden sein. Ein vernetzter Balkon, um auch mal frische Luft zu schnuppern und um Vögel zu beobachten, wäre mehr als willkommen.

Katzenmutti Milka ist ein wenig schüchtern, dafür machen aber die beiden Buben umso mehr Krawall und haben genügend Flausen für drei Katzen im Gepäck.

Wenn Du Interesse an diesen 12 Pfoten hast, dann bitte melde Dich telefonisch in der Quarantänestation unter Tel.: 089921000820.

Milka, Trüffel und Nougat.
Milka, Trüffel und Nougat.  © Tierheim München

Die Vermittlung findet im Tierheim aktuell per Absprache am Telefon statt.

Für Beratung, Anfragen und Terminvergabe gibt es feste Telefonzeiten: Die Tierhäuser sind dazu täglich von 13 bis 16 Uhr erreichbar.

Titelfoto: Bildmontage: Tierheim München

Mehr zum Thema Hunde: