Beliebter Rettungshund gestorben: Vierbeiner suchte in Trümmern nach Überlebenden

Aberdeen (Schottland) - Diesel hat eine außergewöhnliche Karriere hinter sich. Bei zahlreichen Einsätzen an verschiedenen Orten der Welt hat der Vierbeiner als Rettungshund sein Bestes gegeben. Nun ist der tierische Helfer in Not aus Schottland gestorben.

Der Feuerwehr und Rettungsdienst Schottlands nimmt mit einem Twitter-Posting von einem Vierbeiner Abschied. Diesel konnte mit seiner Spürnase Überlebende erschnüffeln.
Der Feuerwehr und Rettungsdienst Schottlands nimmt mit einem Twitter-Posting von einem Vierbeiner Abschied. Diesel konnte mit seiner Spürnase Überlebende erschnüffeln.  © Montage: Twitter Screenshot @sfrsdog

Über den Tod des Hundes informierte der Scottish Fire and Rescue Service (SFRS), also der Feuerwehr- und Rettungsdienst Schottlands, in einem Twitter-Posting.

"Leider müssen wir heute mitteilen, dass Diesels Halsband zum letzten Mal entfernt wurde", heißt es im Tweet. "Junge, deine Arbeit ist getan. Schlaf gut", wird voller Ehrerbietung von Diesel Abschied genommen.

Laut der Nachrichtenseite Aberdeen Live rettete der Vierbeiner Leben in Schottland, war jedoch auch bei einer Erdbeben-Katastrophe in Nepal im Einsatz. Insgesamt soll der Springer Spaniel bei mehr als 300 Zwischenfällen seinen Hund gestanden haben, ehe er sich 2020 verdientermaßen aus dem Dienst des SFRS zurückzog.

Ausgebüxt! Golden-Retriever-Welpen am Straßenrand entdeckt
Hunde Ausgebüxt! Golden-Retriever-Welpen am Straßenrand entdeckt

Diesel war dank seiner hervorragenden Spürnase für Sucheinsätze prädestiniert. Das Tier konnte beispielsweise in eingestürzten Gebäuden den Geruch von Überlebenden wahrnehmen.

2018 erhielt der Hund die Auszeichnung "Tier des Jahres" bei den International Fund for Animal Welfare Awards.

Mit seinem Hundeführer Gary Carroll wurde Diesel 2015 zum schweren Erdbeben nach Nepal entsandt, als Tausende Menschen ihr Leben verloren, um dort nach Überlebenden zu suchen.

Titelfoto: Montage: Twitter Screenshot @sfrsdog

Mehr zum Thema Hunde: