Elf Hunde aus dreckigem Haus gerettet: Nun gibt es tolle Neuigkeiten!

Bergheim - Neben den doch immer wieder sehr traurigen Geschichten dürfen die Tierheime in NRW zum Glück auch hin und wieder von positiven Nachrichten berichten.

Sowohl Lavinia (r.) als auch Laiko dürfen sich über liebevolle neue Besitzer freuen.
Sowohl Lavinia (r.) als auch Laiko dürfen sich über liebevolle neue Besitzer freuen.  © Montage: Tierheim Bergheim

Im vergangenen Oktober nahm das Tierheim Bergheim nämlich insgesamt elf kleine Hunde auf, die in "Dreck lebten und verkauft werden sollten", wie das Tierheim bei Instagram erklärt. Darunter auch Lavinia und Laiko. Die beiden durften, nachdem schon viele ihrer Geschwister und Mitbewohner ausgezogen waren, nun auch in ihr Für-Immer-Zuhause einziehen.

Lavinia wird ihr Leben als Zweithund mit einem anderen netten Hund verbringen dürfen. Der kleine Laiko, ein Pinscher-Welpe, darf sich ebenfalls über sehr nette Besitzer freuen.

Unter den elf Hunden befanden sich auch Mama Lilli und ihre vier Welpen, zu denen Laiko gehört. Von den anfänglichen Elf ist jetzt nur noch Lilli übrig: "Sie wird nächste Woche kastriert und dann auch ruckzuck ihr Köfferchen packen", freut sich das Tierheim.

Neues Land, neues Glück: Schüchterne Hündin sucht ihren Fels in der Brandung
Hunde Neues Land, neues Glück: Schüchterne Hündin sucht ihren Fels in der Brandung

Doch zu Beginn war das Leben der Hunde nicht einfach: "Anfangs waren alle total verängstigt und misstrauisch, aber mit der Zeit fassten sie Vertrauen und entwickelten sich zu elf zauberhaften Persönlichkeiten", so die Tierretter in Bergheim.

Das Tierheim Bergheim teilte die freudigen Nachrichten auf Instagram

"Ende gut - alles gut", verkündet das Tierheim zufrieden. Auch die rund 29.000 Tierliebhaber, die dem Tierheim bei Instagram folgen, freuen sich für die Tiere und bedanken sich für die harte Arbeit des Teams: "Liebe Tierpfleger, das ist das tolle Ergebnis eurer Arbeit!"

Titelfoto: Montage: Tierheim Bergheim

Mehr zum Thema Hunde: