Besitzer verkaufen Haus in Ukraine: Was sie ihrem Hund dann antun, bricht so vielen das Herz

Odessa (Ukraine) - Trotz des Kriegs in der Ukraine kämpfen die Tierschützer von den "Love Furry Friends" weiter darum, so vielen Hunden wie möglich ein besseres Leben zu bescheren. Allen Widrigkeiten zum Trotz meldete sich das Team aus Odessa am Wochenende mit einem neuen Video auf YouTube.

Dieser arme Hund wurde von seinen Besitzern zurückgelassen.
Dieser arme Hund wurde von seinen Besitzern zurückgelassen.  © Bildmontage: YouTube/Screenshots/Love Furry Friends - Rescue Channel

Diesmal berichteten sie von einer besonders bitteren Geschichte. Demnach hatten die Tierschützer einen Tipp von einem Immobilienmakler erhalten.

Der Mann erzählte ihnen, dass die Verkäufer eines Hauses ihren Hund zurückgelassen und am Gebäude angeleint hatten. Vielen der Zehntausenden Zuschauern ging dieses Detail an die Nieren, wie ein Blick in die Kommentarspalte zeigt.

"Es ist so traurig (...) sie sind ein Teil der Familie", schrieb dort jemand. "Es bricht einem das Herz, wenn man sieht, wie ein so lieber und freundlicher Hund (...) verraten und allein gelassen wird", lautete ein weiterer Kommentar.

Zum Glück war der Immobilienmakler vorbeigekommen, bevor es zu spät war. So konnte er die Love Furry Friends noch rechtzeitig informieren.

YouTube-Video der Love Furry Friends zeigt die rührende Geschichte

Das Tier hatte nichts zu fressen und zu trinken, als die Tierschützerinnen es fanden.
Das Tier hatte nichts zu fressen und zu trinken, als die Tierschützerinnen es fanden.  © YouTube/Screenshot/Love Furry Friends - Rescue Channel
Happy spielt Benya im Schnee. Bald soll er nach Deutschland überführt werden.
Happy spielt Benya im Schnee. Bald soll er nach Deutschland überführt werden.  © YouTube/Screenshot/Love Furry Friends - Rescue Channel

Tierschützerin Olena und ihre Kollegin machten sich auf den Weg, um den Vierbeiner zu retten. Vor Ort trafen die Frauen auf ein verwirrt wirkendes Tier, das weder Futter noch Wasser hatte. Der Kleine schien nicht zu verstehen, was mit ihm geschehen war.

Dennoch wirkte Benya - wie sie ihn nannten - von Anfang an zutraulich. Olena hatte mit dem Rüden leichtes Spiel, konnte ihn lächelnd zum Auto tragen. Kurze Zeit später kamen sie beim Tierarzt an, der den Hund entwurmte und impfte.

Schon bald ging es für die Fellnase weiter zu den Räumlichkeiten der Love Furry Friends. Dort konnte sich der Vierbeiner schnell mit seinen Artgenossen anfreunden.

Mann verstaut Einkauf auf Ladefläche: Was sein Hund dann macht, geht viral!
Hunde Mann verstaut Einkauf auf Ladefläche: Was sein Hund dann macht, geht viral!

Inzwischen suchen die Tierschützer nicht mal mehr nach einer Familie für Benya. Denn er hat schon bald eine Reise nach Deutschland vor sich. Was genau ihn hier erwartet, verrieten sie in ihrem Video nicht.

Titelfoto: Bildmontage: YouTube/Screenshots/Love Furry Friends - Rescue Channel

Mehr zum Thema Hunde: