Frau zeigt in Online-Meetings nur ihr halbes Gesicht: Der Grund bringt Millionen zum Lachen

TikTok - In Zeiten von Corona und Homeoffice sind Meetings, die online stattfinden, für fast jeden etwas Alltägliches geworden. Doch die Arbeitskollegen von Userin "relatablebonnie" bekommen die junge Frau dabei lediglich, zur Hälfte zu sehen. Der Grund kann einen nur zum Schmunzeln bringen!

So sehen Bonnies Arbeitskollegen sie stets in Meetings, die online stattfinden: nur halb!
So sehen Bonnies Arbeitskollegen sie stets in Meetings, die online stattfinden: nur halb!  © Bildmontage Screenshot TikTok/relatablebonnie

Bonnie, die auf TikTok ihre mehr als 2800 Follower regelmäßig mit lustigen Videos über ihren Alltag versorgt, heimste mit einem ihrer neuesten Beiträge mittlerweile fast zwei Millionen Klicks ein.

Eigentlich ist der Clip eher unspektakulär: Man sieht die Brünette zu Hause an ihrem Arbeitsplatz sitzen und mit ihren Arbeitskollegen in einem Online-Meeting sprechen.

Während sie in die Kamera blickt, zeigt sie aber bewusst nur die rechte Hälfte ihres Gesichts. Die andere bleibt ihren Kollegen verborgen.

Kleiner Hund liegt nach Unfall tagelang nur noch da: Was dann geschieht, berührt so viele
Hunde Kleiner Hund liegt nach Unfall tagelang nur noch da: Was dann geschieht, berührt so viele

"Warum zeigst du in unseren Meetings immer nur die Hälfte deines Gesichts?", liest man im Clip eingeblendet.

Warum Bonnie so ein Versteckspiel spielt, verrät sie dann grinsend in ihrem TikTok-Video: Als sie ihre Kamera schwenkt, entblößt sie nicht nur ihre linke Gesichtshälfte, sondern auch einen süßen Meeting-Gast, der sich mit ins Bild schleichen wollte.

Auf ihrer Schulter liegt ihr Hund Rex, der sich unschuldig an ihren Hals kuschelt.

User lieben den zusätzlichen Meeting-Gast

Grund dafür ist Bonnies Hund Rex, der sich an die Schulter seines Frauchens kuschelt.
Grund dafür ist Bonnies Hund Rex, der sich an die Schulter seines Frauchens kuschelt.  © Bildmontage Screenshot TikTok/relatablebonnie

Wahrscheinlich wollte Bonnie ihren Vierbeiner im Meeting nicht zeigen, um nicht unprofessionell zu wirken. Die User, die sich ihr Video anschauten, können das aber gar nicht nachvollziehen:

  • "awww! aber ich würde es LIEBEN, ihn auf meinem Bildschirm zu sehen! 🥰"
  • "Ich würde mich ärgern, wenn ein Hund so in der Nähe wäre und wir ihn nicht sehen könnten 🥰"
  • "Lol. Ich wäre enttäuscht, wenn du ihn nicht mit uns teilst."
  • "Ich spreche nur für mich als hypothetischen Mitarbeiter in einem deiner Meetings: das würde JEDES Meeting verbessern. 🥰" (Rechtschreibung in allen Zitaten übernommen)

Außerdem kennen viele die Situation, in der sich Bonnie befindet:

Als Frau sieht, was ihr Golden Retriever auf dem Sofa macht, filmt sie es sofort: Urkomisch!
Hunde Als Frau sieht, was ihr Golden Retriever auf dem Sofa macht, filmt sie es sofort: Urkomisch!
  • "Mein Welpe nimmt gerne an unseren Treffen teil und mein Team liebt es"
  • "Mein Professor gab meinem Hund für seine Teilnahme Noten und Kommentare, weil er im Unterricht immer mit mir auf meinem Bett lag"
  • "Also ich hatte heute Abend eine Leistungsbeurteilung und meine Katze fing an, mich zu streicheln, während ich im Video war. lolololololol"

Auch Bonnie versicherte später unter einem Kommentar, dass sie ihren "Gesichtstrick" nicht immer anwendet: "Je nachdem, wer dabei ist, lasse ich ihn auch Hallo sagen."

Titelfoto: Bildmontage Screenshot TikTok/relatablebonnie

Mehr zum Thema Hunde: