Herrchen fällt die Kinnlade herunter, als es seinen Hund sieht

Norfolk (England) - "Was ist denn mit dir passiert?!" Sacha Barbato (49) aus dem englischen Norfolk staunte nicht schlecht, als seine Hündin Bessie vor ihm stand. Das Tier war vergangenen Freitag nämlich plötzlich Blau wie ein Schlumpf. 

Bessies neuer Look: Blau ist das neue Schwarz...
Bessies neuer Look: Blau ist das neue Schwarz...  © Twitter/Screenshot/@sachab71

Schnell dämmerte dem Briten, dass der Vierbeiner sich in der Acrylfarbe umhergerollt haben musste, mit der er an dem Tag gearbeitet hatte. Ein paar Stunden später machte Barbato einige Fotos seiner Hündin und lud diese auf Twitter hoch. 

Ganz so witzig wie sein Tweet herüberkam, war er eigentlich gar nicht gemeint. Barbato hatte Bessie zu dem Zeitpunkt nämlich schon zweimal gewaschen - ohne Erfolg. Deshalb wollte er von den Usern wissen, was nun zu tun sei. 

Der Reisebüro-Mitarbeiter bekam jedoch kaum ernsthafte Antworten, sondern sorgte für Heiterkeit bei Tausenden Twitter-Nutzern. Den besten Rat erhielt der Engländer dann nicht im Netz, sondern in der "analogen" Welt.

Sein Nachbar erklärte ihm nämlich, dass Acrylfarbe auf Öl basiert und Bessies neuer Look noch ein paar Tage erhalten bleiben würde. Der 49-Jährige fuhr daraufhin am Montag mit seiner geliebten Hündin zum Tierarzt. 

Tierarzt hatte gute Nachrichten für Bessie und ihr Herrchen

Der Mediziner gab zum Glück Entwarnung, da von der Farbe keine ernste Gefahr für Bessie ausging. Die hatte über das Wochenende ohnehin schon an "Glanz" verloren. 

Und so schrieb ihr Herrchen am Montag auf Twitter: "Letztes Update - Nach einem Tag am Strand und im Sand rollen... Bessies blauer Look ist durchs Draußen sein verblasst... wie ihre 15 Minuten Ruhm. Sie wird jetzt von einem matten Grün geziert... nicht mehr das coole Blau, das sie einst hatte... ein Schatten ihres früheren Selbst..."

Neue Bilder zeigten die Fellnase dann auch wieder in ihrem gewöhnlichen Look. Lediglich das Gesicht war noch Hellblau eingefärbt.

Und so bleiben von dieser lustigen Zeit am Ende nur noch die ulkigen Bilder, die Sacha Barbato zum Glück schoss. 

Titelfoto: Twitter/Screenshots/@sachab71

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0