Hund beißt Kleinkind: Dessen Eltern reagieren erbarmungslos

Nashville (Tennessee) - Neun Jahre war er ihr treuer Begleiter. Doch nachdem Familienhund Bowser den kleinen Sohn von YouTuberin Nikki Phillippi und ihrem Ehemann Dan gebissen hatte, war Schluss. Das Paar reagierte erbarmungslos und ließ den Rüden kurz nach der Attacke einschläfern.

Vierbeiner Bowser musste sterben, nachdem er den kleinen Sohn von Nikki Phillippi gebissen hatte.
Vierbeiner Bowser musste sterben, nachdem er den kleinen Sohn von Nikki Phillippi gebissen hatte.  © Instagram/Screenshot/nikkiphillippi

Nikki Phillippi aus Nashville ist in den USA eine recht bekannte Bloggerin. Entsprechend groß war die Aufmerksamkeit der Menschen für diesen Vorfall.

Nachdem die Influencerin die Geschichte Anfang der Woche auf ihrem Instagram- und ihrem YouTube-Kanal publik gemacht hatte, hagelte es Kritik von den Fans

Ein Blick in die Kommentarspalte von Nikki Phillippis Insta-Seite spricht Bände:

Ermittlungen gegen zwei Hundetrainer der Polizei: Haben sie ihre Tiere gequält?
Hunde Ermittlungen gegen zwei Hundetrainer der Polizei: Haben sie ihre Tiere gequält?
  • "Einige Hunde können nicht mit Kindern leben, aber das bedeutet nicht, dass sie nicht leben dürfen."
  • "Der krasseste Teil für mich ist das Fotoshooting, bevor der Hund eingeschläfert wurde. Ich bin froh, dass ihr nicht zu verstört wart, um zuerst Inhalte zu produzieren! 🤢".
  • "Bowser tut mir leid. Er hat dieses Ende nicht verdient."
  • "Es tut mir leid, dass ihr dachtet, euren Hund zu töten, wäre die beste und einzige Option".
  • "Nur ein kurzes, launisches Fotoshooting von mir und meinem Hund, bevor ich ihn einschläfere".

Nikki Phillippi und ihr Mann versuchten sich in einem YouTube-Video vor ihren 1,29 Millionen Followern zu rechtfertigen.

Beschreibung des letzten Tages fällt makaber aus

Versuchten den Fans am 4. Mai auf YouTube ihre Beweggründe zu erklären: Nikki Phillippi und Ehemann Dan.
Versuchten den Fans am 4. Mai auf YouTube ihre Beweggründe zu erklären: Nikki Phillippi und Ehemann Dan.  © YouTube/Screenshot/NikkiPhillippi

In dem Clip sagte Phillippi, sie habe versucht, den Hund wieder mit seiner alten Familie zusammenzubringen. Doch das sei nicht möglich gewesen. Vor allen Dingen, weil sie dann weiterhin dafür verantwortlich gewesen wären, wenn Bowser erneut zugebissen hätte.

Ziemlich makaber fiel dann die Beschreibung vom letzten Tag des Hundes aus:

"Wir sind aufgewacht und hatten einen wirklich tollen Tag mit ihm", sagte Nikki Phillippi. "Er wurde mit wirklich gutem Essen gefüttert, auf eine wirklich schöne Fahrt im Freien mitgenommen, das Wetter war perfekt (…) wir spielten mit Bowser im Garten und saugten die Sonne auf. Wir haben es in unserem Haus gemacht, also haben wir dafür bezahlt, dass der Anästhesist vorbeikommt."

Große Trauer um Petfluencerin: Hundedame stirbt in den Armen ihres Frauchens
Hunde Große Trauer um Petfluencerin: Hundedame stirbt in den Armen ihres Frauchens

Vielen Fans war diese ganze Erklärung nicht genug, manche ärgerte sie erst recht. Die Influencerin dürfte damit nicht nur ihren Hund, sondern auch eine Menge Follower verloren haben.

Titelfoto: YouTube/Screenshot/NikkiPhillippi/Instagram/Screenshot/nikkiphillippi

Mehr zum Thema Hunde: