Hund soll Wache halten: Als ein Dieb auftaucht, sorgt seine Reaktion für Lacher

Chiang Mai (Thailand) - Dieser Hund hat echt Glück gehabt, dass er nicht gleich wieder entlassen wurde...

Schlafen scheint Husky Lukys Lieblingsbeschäftigung zu sein.
Schlafen scheint Husky Lukys Lieblingsbeschäftigung zu sein.  © facebook.com/LovelyFakeDog

Husky Lucky hatte eigentlich nur eine Aufgabe. Doch die hat er komplett vergeigt.

Der Vierbeiner sollte einem Juweliergeschäft im thailändischen Chiang Mai als Wachhund dienen.

Dann kam es zum Äußersten: Ein bewaffneter Räuber stürmt den Schmuckladen und zielt mit einer Pistole auf den Inhaber. Der übergibt dem Dieb seine Beute und lässt ihn davonziehen.

Große Trauer um Petfluencerin: Hundedame stirbt in den Armen ihres Frauchens
Hunde Große Trauer um Petfluencerin: Hundedame stirbt in den Armen ihres Frauchens

Und was macht Lucky in der Zeit? Nichts. Genauer gesagt hat die Fellnase den Überfall komplett verschlafen. Videoaufnahmen zeigen das Tier, das seelenruhig vor dem Verkaufstresen liegt und vor sich hin schlummert, während der Inhaber gerade ausgeraubt wird.

Dabei sollte Lucky doch aufpassen und den Kriminellen vertreiben.

Zum Glück war die Straftat nur ein Test, um zu überprüfen, ob der Vierbeiner im Fall der Fälle wirklich dazwischen geht. Wie im Clip zu sehen ist, schaut Besitzer Worawut Lomwanawong extra lange zu seinem Hund hinüber, um zu beobachten, ob er reagiert und den falschen Räuber verscheucht.

Doch Lucky bekommt von all dem nichts mit.

Hund Lucky verschläft den Überfall

Immerhin hat es der Husky auf Facebook damit zu einer kleinen Berühmtheit geschafft. Das Video wurde fast 15.000 Mal gelikt und über 5600 Mal geteilt. In den Kommentaren amüsieren sich die User ebenfalls über das Verhalten der Fellnase.

Wie Newsweek berichtet, nahm sein Besitzer den Streuner vor rund sieben Jahren bei sich auf. Damals befand sich der Vierbeiner in schlimmer gesundheitlicher Verfassung. Doch durch viel Liebe und Pflege konnte sich Lucky wieder aufrappeln.

"Ich glaube, sie hatte ein sehr hartes Leben, bevor wir uns trafen, und ich wollte, dass sie ein neues voller Glück beginnt", erklärte Worawut. "Deshalb habe ich sie Lucky genannt."

Er selbst musste über die Reaktion seines Haustieres schmunzeln: "Ich fand es sehr lustig zu sehen, dass er nicht einmal versucht hat, irgendetwas zu tun und weitergeschlafen hat."

Im Ernstfall - da ist sich der Ladenbesitzer sicher - würde Lucky den Dieb aber vertreiben.

Titelfoto: facebook.com/LovelyFakeDog

Mehr zum Thema Hunde: