Hund steckt seit über fünf Jahren im Tierheim fest: Findet Jimmy doch noch ein Zuhause?

Frankfurt am Main - So sehr hat man sich wohl ein neues Zuhause für einen Hund selten gewünscht. Die Geschichte von Old English Bulldogge Jimmy macht betroffen. Findet der Vierbeiner jetzt endlich sein Glück?

Bereits im Jahr 2017 zog Old English Bulldogge Jimmy im Tierheim in Frankfurt-Fechenheim ein.
Bereits im Jahr 2017 zog Old English Bulldogge Jimmy im Tierheim in Frankfurt-Fechenheim ein.  © Montage: Tierschutzverein Frankfurt am Main und Umgebung von 1841 e.V.

Dies scheint einer der wohl größten Wünsche der Betreuer des Tierschutzvereins Frankfurt am Main und Umgebung von 1841 e.V. zu sein. Der Beitrag, der den im März 2016 geborenen und kastrierten Rüden vorstellte, ist wohl einer der ältesten, der auf der Homepage des Tierheims zu finden ist.

Tatsächlich wurde der Artikel bereits im Juli 2017, sprich vor über fünf Jahren verfasst - und seitdem fand sich noch kein passender neuer Besitzer für den damals noch äußerst hyperaktiven Hund. Seit seinem Einzug im Frankfurter Tierasyl ist er praktisch zum festen Teil des Inventars geworden.

Dennoch wäre es den Verantwortlichen unter Garantie lieber, wenn sie ihren langjährigen Weggefährten in Richtung eines neuen Zuhauses verabschieden könnten. Damals nahmen sie Jimmy auf, weil er seine ehemaligen Besitzer mit seiner Art schlichtweg überforderte und vor allem mit seinem Ex-Frauchen unüberwindbare Differenzen zu haben schien.

Video zeigt, wie süß ein Hund sein Frauchen weckt - doch dahinter steckt eine todtraurige Geschichte
Hunde Video zeigt, wie süß ein Hund sein Frauchen weckt - doch dahinter steckt eine todtraurige Geschichte

Darüber hinaus war der Weg zur treuen Seele des Tierschutzvereins im Stadtteil Fechenheim der hessischen Mainmetropole alles andere als ein leichter. So litt Jimmy lange Zeit gewaltig unter den neuen Lebensumständen und machte emotional vollkommen dicht. Doch die Engelsgeduld der Tierschützer sorgte dafür, dass sich die Fellnase zusehends öffnete und schließlich immer zutraulicher wurde.

Ob Jimmy entgegen der damaligen Beschreibung auch in Haushalte mit Kindern vermittelt werden darf und ob er mittlerweile für längere Zeit alleine bleiben kann, ist nicht bekannt. Fest steht jedoch, dass er keinesfalls an Hundeanfänger vermittelt werden darf.

Old English Bulldogge Jimmy hatte ein großes Problem mit ihrem ehemaligen Frauchen

Die Verantwortlichen des Tierschutzvereins Frankfurt am Main haben die Hoffnung noch lange nicht aufgegeben, dass sich doch noch ein passender neuer Besitzer für Jimmy findet. Daher sind Interessenten, die dem stürmischen Spielkind ein passendes Zuhause bieten können, weiterhin dazu aufgefordert, Kontakt aufzunehmen.

Möglich ist das telefonisch unter den Rufnummern 069/423005 und 069/423006 oder mithilfe des Kontaktformulars.

Titelfoto: Montage: Tierschutzverein Frankfurt am Main und Umgebung von 1841 e.V.

Mehr zum Thema Hunde: