Hund steht mit dem Gesicht zur Wand und starrt in Ecke: Die Wahrheit rührt zu Tränen

Portland (USA) - Jeder Hund hat seine ganz persönliche Marotte - keine Frage! Doch manchmal ist es wichtig, dass Besitzer richtig hinschauen. Denn hinter einer scheinbar lustigen Eigenart kann auch eine tragische Krankheit stecken.

Der süße Terrier starrt wie gebannt in die Ecke des Badezimmers.
Der süße Terrier starrt wie gebannt in die Ecke des Badezimmers.  © TikTok/Screenshot wherejadeplays

Der TikTok-Beitrag von Jade Milson scheint auf den ersten Blick zunächst wie ein typisches lustiges Hunde-Video.

Die Frau aus Portland läuft filmend ins Badezimmer ihrer Wohnung, wo schon ihr kleiner Jack-Russell-Terrier wartet. Der braun-weiße Hund steht erstarrt vor der Ecke des Raumes und blickt offenbar in den Spalt zwischen Waschmaschine und Wand.

Doch wer jetzt auf eine amüsante Pointe wartet, wird enttäuscht: Dieses Video ist nicht lustig und zeigt auch in den nächsten Sekunden keinen witzigen Fauxpas oder Ähnliches.

Paar findet Hund auf Balkon von Airbnb-Wohnung: Was die zwei dann tun, geht allen unter die Haut
Hunde Paar findet Hund auf Balkon von Airbnb-Wohnung: Was die zwei dann tun, geht allen unter die Haut

Der TikTok-Beitrag veranschaulicht, was es bedeuten kann, wenn ein Hund an Demenz erkrankt ist.

"Ein häufiges Zeichen für Hunde mit Demenz ist das Starren auf Wände und Ecken", schreibt Frauchen Jade zu ihrem Video.

Im Kommentarbereich geht die US-Amerikanerin auch auf einige Fragen der User ein.

Vierbeiner leidet unter Demenz

Beim Vierbeiner wurde Hundedemenz diagnostiziert.
Beim Vierbeiner wurde Hundedemenz diagnostiziert.  © TikTok/Screenshot wherejadeplays

So erklärt Jade, dass ihr Terrier "Bobby" keinesfalls etwas Interessantes in der Wand oder Spalte entdeckt hätte und deshalb wie stocksteif in der Ecke stehen würde.

Der Vierbeiner sei zum einen dabei zu erblinden und "ziemlich taub". "Es ist also nichts in den Wänden, was er hören könnte", meint Jade. Er hätte das Verhalten außerdem schon an mehreren Ecken in der Wohnung gezeigt.

Ein Arzt hätte bei Jades Haustier Demenz bzw. die sogenannte kognitive Dysfunktion diagnostiziert. "Wenn er niemanden hat, dem er folgen kann", erklärt Jade weiter, würde er auch mal den ganzen Tag wie erstarrt in die Ecken schauen.

Hund Günni sucht mehr Beachtung: Wer hat ein Herz für den American Bully?
Hunde Hund Günni sucht mehr Beachtung: Wer hat ein Herz für den American Bully?

"Ich stell mir gerne vor, dass sie einfach ihre Lieblingssendung anschauen", schreibt die Hundebesitzerin auf TikTok.

Video geht viral

Das letzte Foto, was Jade von ihrem Liebling schoss.
Das letzte Foto, was Jade von ihrem Liebling schoss.  © Instagram/Screenshot wherejadeplays

Im Video holt Jade den Terrier schließlich aus seiner Trance. Als sie ihn anspricht, dreht er ihr den Kopf zu und kommt in Bewegung.

Der kurze Clip wurde innerhalb kürzester Zeit schon über 8 Millionen Mal geklickt. Für manchen User war der Beitrag tatsächlich erhellend! "Ich bin Hundesitter und einer meiner Hunde macht genau dasselbe. Dank diesem Video wissen wir jetzt, was der Hintergrund ist. Vielen Dank", schreibt eine Nutzerin.

Andere sind zu Tränen gerührt: "Hunde bekommen Demenz???? NEIIIIIIIIIIIIIIIIIN 😭😭😭😭😭😭😭😭😭", meint ein User. Ein anderer schreibt: "wie traurig 🥺"

Für Frauchen Jade wurde das Video, was auf TikTok zu einem viralen Hit wurde, vor Kurzem zu einer besonderen Erinnerung an ihren Liebling. Ihr Hund Bobby starb vor etwa zwei Wochen.

"Mein bester Kumpel. Fast 15 Jahre verbrachten wir fast jeden Tag davon zusammen. Du hast mich durch einige der schwersten Momente meines Lebens gebracht und dafür wirst du für immer in mein Herz eingeschrieben sein", schreibt Jade auf Instagram. "Ruhe in Frieden, mein süßer, süßer Junge."

Titelfoto: TikTok/Screenshot wherejadeplays

Mehr zum Thema Hunde: