Hund wird für Hundekämpfe missbraucht, doch das Schicksal wendet sich

Austin (USA) - Ein trauriges Hunde-Leben mit einer glücklichen Wendung: Nachdem er lange Zeit furchtbar behandelt und vor kurzem einfach auf der Straße ausgesetzt wurde, konnte dieser Vierbeiner nun ein neues Zuhause finden.

Der arme Oliver sieht arg mitgenommen aus, bei seinem neuen Frauchen sollte es ihm aber bald besser gehen.
Der arme Oliver sieht arg mitgenommen aus, bei seinem neuen Frauchen sollte es ihm aber bald besser gehen.  © tiktok.com/@tinytello

In einem TikTok-Video stellte die US-Amerikanerin Jessica Anderson das tragische Schicksal des armen Tieres vor und rührte damit Hunderttausende von Zuschauern zu Tränen.

In ihrem Clip berichtet sie, dass irgendjemand einen Hund vor ihrem Haus ausgesetzt hat. Schon auf den ersten Blick habe sie ihm ansehen können, dass er wohl "eine ganze Weile lang misshandelt" worden war.

Die junge Frau fuhr daraufhin mit ihrem Ehemann in den Supermarkt, um neue Decken und Hundespielzeug zu kaufen. Zwar freute sich das traumatisierte Tier sichtlich über die freundliche Behandlung, aber er wirkte immer noch ängstlich und eingeschüchtert in der Gegenwart von Menschen.

Traumtor auf vier Beinen: Hund netzt nach Freistoß ein
Hunde Traumtor auf vier Beinen: Hund netzt nach Freistoß ein

Später brachte Jessica den Kleinen zum Tierarzt und der stellte fest, wie schlecht es dem Vierbeiner zu diesem Zeitpunkt ging. So hatte der Hund an seinem ganzen Körper etliche Narben, litt an starkem Untergewicht und war vermutlich sein gesamtes Leben lang für Hundekämpfe missbraucht worden.

Im Tierheim wäre er wohl direkt eingeschläfert worden, deshalb entschloss sich die TikTokerin dazu, der Geschichte einfach selbst ein Happy End zu verschaffen!

Also adoptierte sie ihren neuen tierischen Schützling und gab ihm den Namen "Oliver"! Seht Euch den herzerwärmenden Clip am besten einmal selbst an!

In dem Video sieht der arme Vierbeiner arg mitgenommen aus. Immerhin lässt er sich brav von seinem neuen Herrchen streicheln.
In dem Video sieht der arme Vierbeiner arg mitgenommen aus. Immerhin lässt er sich brav von seinem neuen Herrchen streicheln.  © tiktok.com/@tinytello

TikTok-User bewundern Hunde-Retterin

Nach fünf Tagen hat das Video auf Tiktok bereits mehr als 1,3 Millionen Aufrufe und knapp 430.000 Likes erhalten.

Auch in den Kommentaren zeigen Tausende Nutzer ihr Mitleid für den Hund und gleichzeitig ihre Bewunderung für das Mitgefühl seines neuen Frauchens. Hier ein paar Beispiele:

  • "Es scheint so, als hätte der Hund die perfekten neuen Eltern gefunden!"
  • "Oh mein Gott, ich musste gerade weinen! Ihr seid fantastische Menschen und ich wünsche Oliver ein glückliches Leben mit seiner neuen Familie."
  • "Danke Euch, dass Ihr auf Oliver aufpasst! Ich hasse Leute, die Hunde derartig misshandeln."

Inzwischen hat Jessica Anderson bereits ein erstes Update-Video von Oliver und seinem ersten Ausflug in den Schnee veröffentlicht. Offenbar geht es ihm bei seinen neuen Besitzern bestens!

Titelfoto: tiktok.com/@tinytello

Mehr zum Thema Hunde: