Spiel und Spaß mit dem Hund zu Hause: So wird Eurem Vierbeiner nicht langweilig

München - Nicht nur in der Corona-Krise ist es nicht immer möglich, mit dem Hund draußen zu spielen und herumzutollen. Auch wenn Herrchen oder Frauchen krank sind, kann es besser sein, zu Hause zu bleiben. Deswegen haben wir hier ein paar Tipps für Spiel und Spaß mit dem Hund in den eigenen vier Wänden für Euch zusammengefasst.

Hunde sollten körperlich wie auch geistig ausgelastet sein. (Symbolbild)
Hunde sollten körperlich wie auch geistig ausgelastet sein. (Symbolbild)  © IKO/123RF

Um seinen treuen Begleiter auch zu Hause gesund, fit und glücklich zu halten, sollte er geistig wie körperlich ausgelastet sein. 

Doch bevor der Indoor-Spielspaß losgehen kann, sollte man einige Sicherheitsvorkehrung treffen, wie die Tierrettung München erklärt. 

So sollten sich in Spielnähe keine scharfen Tischkanten befinden, an denen sich der Hund verletzen könnte. Wertvolle Gegenstände sollten in Sicherheit gebracht werden und falls Ihr Leckerlis einsetzt, solltet ihr daran denken, die Futtermenge dementsprechend zu reduzieren.

Sport in den eigenen vier Wänden

Halte Deinen Hund mit einem kleinen Hindernisparcours fit. 

Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Aus Stühlen oder Flaschen wird beispielsweise eine Slalom-Gasse. Auch ein Besenstil über zwei Stühle gelegt, ergibt ein tolles Hindernis. Aus einer Decke lässt sich ein Tunnel bauen. 

Benutze Deine Fantasie! Ach ja, und die Belohnung bei jedem Erfolgserlebnis nicht vergessen. 

Spiele und Aktivitäten mit dem Hund in der Wohnung oder im Haus

Streichel-Einheiten stärken die Bindung zwischen Mensch und Tier. (Symbolbild)
Streichel-Einheiten stärken die Bindung zwischen Mensch und Tier. (Symbolbild)  © Mary Swift/123RF

Zeit, die Grundkommandos aufzufrischen

Nutze die Zeit in den eigenen vier Wänden und aktiviere eventuell vergessene Kommandos neu. Hierbei bietet die Wohnung oder das Haus sogar einen großen Vorteil: Der Hund wird hier nicht so leicht abgelenkt wie in der freien Natur. Natürlich können Du und Dein treuer Begleiter auch neue Kommandos einüben. Gehorsamkeit stärkt das Vertrauen in den Hund, so kann der treue Begleiter mehr Freiheiten bedenkenlos genießen.

Finde das Leckerli!

Suchspiele sind echte Kopfarbeit für Deinen Vierbeiner. Um versteckte Leckerli zu finden, muss er seine Spürnase intensiv benutzen. Lass Deinen Hund dafür vor der Tür warten und verstecke an unterschiedlichen Orten im Raum kleine essbare Belohnungen. Besonders knifflig sind beispielsweise unter Bechern platzierte oder in einem Tuch leicht eingeknotete Leckerlis. Auch hier sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt!

Streichel-Einheiten sind wichtig

Natürlich solltest du Deinem Hund bei allem Spiel und Spaß immer genügend Kuschel-Zeit einräumen. Für die meisten Hunde ist es ebenfalls eine schwere Situation, wenn sie nicht nach draußen dürfen. 

Als Team steht Ihr das durch!

Titelfoto: IKO/123RF

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0