I'm blue dabadi dabadai: Hund frisst was aus dem Papierkorb und ist dann plötzlich ein Schlumpf

Falkirk - Huch?! Auf den ersten Blick ein kleiner Blaubeermuffin, verzückt dieser niedliche Fratz aus dem schottischen Falkirk beim zweiten durch einen besonderen Style. Der Grund: Der eigentlich weiße Bichon Frise Hund hat sich mal eben um einen neuen Look bemüht - jedoch eher unfreiwillig.

Links haben wir Rosie werktags. Rechts dann einmal am Wochenende als Aushilfs-Schlumpf.
Links haben wir Rosie werktags. Rechts dann einmal am Wochenende als Aushilfs-Schlumpf.  © Screenshot/Facebook Tracey Collin

Welpen sind in der Regel äußerst verspielt und hecken so manchen Unfug aus. Die kleine Rosie ist zwar mit ihren sieben Jahren schon lang kein Welpe mehr, allerdings hat sie es noch immer faustdick hinter den Schlappohren.

Besitzerin Tracey Collin (50) ist es gewohnt, dass ihr süßes Familienmitglied vor Neugierde oft nur so strotzt. So auch diesmal.

Nachdem Tracey mit Rosie vom Hunde-Friseur gekommen war, ließ sie ihr Hündchen für ein paar Augenblicke aus den Augen. Und Rosie hat es scheinbar perfektioniert, solche Momente mit maximalem Ertrag auszunutzen.

In der Zeit war der Vierbeiner nämlich emsig in der Küche unterwegs und nutzte die Gunst der überwachungsfreien Stunde, um sich nach dem Friseur-Termin noch einmal etwas individueller zu stylen.

Als ihr Frauchen dann in die Küche kam, nachdem es dort verdächtig still wurde, bot sich ihr ein Anblick, den sie zunächst nicht begreifen konnte. 

Da war sie plötzlich blau, die Rosie!

Frauchen traut ihren Augen nicht: "Sie sah aus wie ein Schlumpf!"

Tracey traute ihren Augen nicht. Da war sie eben noch im Hundesalon, ließ dort umgerechnet knapp 45 Euro liegen für Schneien, Waschen und Föhnen und dann das.

Doch was war passiert? Während das Frauchen ihren kleinen Wirbelwind mal kurz aus den Augen verlor, plünderte dieser in Windeseile den Papierkorb in der Küche. Da drin war unter anderem eine nicht ganz leere Tintenpatrone.

"Ich ging in die Küche, um mir eine Tasse Kaffee zu machen. Als ich an der gläsernen Küchentür ankam, musste ich gleich zweimal hingucken. Ich dachte mir: 'Warum ist der Hund so blau?' Sie sah aus wie ein Schlumpf!", so Tracey gegenüber dem Dailyrecord.

Und Rosie? "Sie schien tatsächlich irgendwie sehr zufrieden mit sich selbst zu sein."

Recht schnell fand Tracey dann den Übeltäter in Form der kleinen blauen Tintenpatrone. Die Schnauze von Rosie sowie ihre Krallen waren zu weiten Teilen blau gefärbt. Ja ist denn heut schon wieder Halloween?!

Das Avatar-Kostüm Rosies ließ sich natürlich nicht so einfach wieder ausziehen.

Tracey bringt ihren Liebling wieder in den Hunde-Salon

Frauchen Tracey steckte ihren Liebling dann erst einmal in die Wanne. Wirklich etwas gebracht hat es aber nichts. Recht schnell war klar: Rosie muss wieder in den Salon. Tags darauf war es dann auch schon wieder soweit.

So wirklich retten konnte die Hunde-Friseurin den speziellen Fall allerdings auch nicht.

Für weitere 45 Euro wurde das Fell noch einmal ein wenig gestutzt, ein Großteil der Farbe somit rausgeschnitten. 

"Rosie ist eine freche kleine Dame", so Tracey über ihren Teilzeit-Schlumpf.

Titelfoto: Screenshot/Facebook Tracey Collin

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0