Nachbar bricht Hund die Vorderbeine: Sein Herrchen reagiert grausam

Türkei - Diese Bilder erschüttern Tierfreunde: In der Türkei wurden einer Hündin vor wenigen Tagen zunächst die Vorderbeine gebrochen und später abgetrennt!

Dieses Bild ist kaum zu ertragen.
Dieses Bild ist kaum zu ertragen.  © Twitter/Screenshots/@HaytapOfficial

Das arme Tier soll die Hühner des Nachbarn attackiert haben, woraufhin ihm dieser zur Strafe die Beine brach, berichtet aktuell die britische Daily Mail.

Der Besitzer des weiblichen Golden Retrievers soll danach extrem grausam reagiert haben. Zunächst soll er den Vierbeiner drei Tage lang unter seinen starken Schmerzen leiden lassen, danach dessen Vorderpfoten amputiert haben. Erst nach dieser Tortur brachte der Mann die drei Jahre alte Hündin zu einem Tierarzt.

Die türkische Tierschutzorganisation HAYTAP berichtete mehrfach auf Twitter über den schrecklichen Fall und verbreitete dort einige Bilder und Videos, die den verstümmelten Hund zeigen.

Das Team sorgt derzeit dafür, dass die arme Fellnase die bestmögliche Behandlung bekommt und hat sie in einer Privatklinik untergebracht. Laut der Tierschützer habe Pamuk, wie sie die Hündin nennen, momentan mit einer hartnäckigen Infektion zu kämpfen.

Tierarzt hat weitere schlechte Nachricht

Derzeit versuchen ihre Retter Pamuk neue Kraft zu geben.
Derzeit versuchen ihre Retter Pamuk neue Kraft zu geben.  © Twitter/Screenshots/@HaytapOfficial

"Ihr könnt sicher sein, dass wir uns bei HAYTAP bemühen werden, unser Bestes zu geben. Wir übernehmen alle ihre Kosten. Wir werden euch in der kommenden Zeit auf dem Laufenden halten", so das Team auf Twitter.

Die Tierschützer fordern die Türkei außerdem auf, ihre Gesetze gegen Tiermissbrauch zu verschärfen, und beschuldigen die Politiker "ihre Augen vor der Brutalität hartnäckig zu verschließen". In der Zwischenzeit leitete die Polizei zumindest eine Untersuchung ein.

Der Tierarzt Mustafa Kanat hat unterdessen eine weitere schlechte Nachricht: "Es scheint, dass die Beine des Hundes mit einem scharfen Instrument amputiert wurden. Der Rest des Knochens befindet sich in keinem guten Zustand und er kann möglicherweise keine Beinprothesen tragen."

Am Donnerstag veröffentlichte HAYTAP ein weiteres Video auf Twitter. Darin trägt die traumatisierte Hündin einen Maulkorb, weil sie zuvor nach ihren Rettern geschnappt hatte.

Jetzt hoffen alle bei HAYTAP, dass sie Pamuk trotz ihres schrecklichen Leids irgendwann wieder Lebensfreude und -qualität zurückgeben können.

Titelfoto: Twitter/Screenshots/@HaytapOfficial

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0