Pfleger mussten bei Rückgabe schlucken: Besitzer brechen Hündin nach zehn Jahren das Herz

Port Jefferson Station (New York) - Sie nehmen grundsätzlich jedes Tier zurück, das sie einmal vermittelt haben. Doch bei dieser Rückgabe mussten die Pfleger von "Save-A-Pet Rescue" sicher erst einmal schlucken.

Hunde-Dame Molly hat zehn Jahre lang im selben Zuhause gelebt. Nun wurde sie von ihren Besitzern an ihr altes Tierheim zurückgegeben.
Hunde-Dame Molly hat zehn Jahre lang im selben Zuhause gelebt. Nun wurde sie von ihren Besitzern an ihr altes Tierheim zurückgegeben.  © Instagram/Screenshot/saveapetanimalrescue

Wer schon vor zehn Jahren in dem New Yorker Tierheim gearbeitet hatte, konnte sich vielleicht noch dunkel an den Welpen von damals erinnern. Nun kehrte Molly dorthin zurück, weil ihre Besitzer auswandern wollten.

"Hunde verstehen nicht, warum sie an einem Tag zehn Jahre lang in einem Heim und am nächsten Tag in einem Tierheim ohne die Vertrautheit eines Zuhauses verbringen sollen", sagte Dori Scofield, Präsidentin von Save-A-Pet Rescue, diese Woche im Gespräch mit Newsweek.

Molly wirke "verwirrt und traurig", schilderte sie die bedrückenden Umstände und fügte hinzu: "Zehn Jahre später beschlossen die Besitzer, in die Dominikanische Republik zu ziehen und Molly zurückzugeben."

Unzertrennliches Team! Bibi und Tina hoffen nach Schicksalsschlag auf zweite Chance
Hunde Unzertrennliches Team! Bibi und Tina hoffen nach Schicksalsschlag auf zweite Chance

Doch zu diesen Problemen kamen noch weitere hinzu, als der Tierarzt die Fellnase untersuchte.

Tierheim teilt Geschichte von Hündin Molly auch auf Instagram

Traurig wirkt Hündin Molly im Tierheim. Ob sie bald ein neues Zuhause bekommt?
Traurig wirkt Hündin Molly im Tierheim. Ob sie bald ein neues Zuhause bekommt?  © Instagram/Screenshot/saveapetanimalrescue

"Unser Tierarzt hat eine Wucherung an ihrem Bein entfernt und ihr eine vollständige Zahnbehandlung verpasst, damit sie wieder lächeln kann", erklärte Scofield.

Doch Freude dürfte bei Molly zunächst nicht aufkommen. Denn ältere Hunde sind deutlich schwerer zu vermitteln. Hinzu kommen bestimmte Anforderungen, die ihre Pfleger an ein neues Zuhause stellen.

Weil der weibliche Vierbeiner weder mit anderen Hunden, Katzen noch kleinen Kindern zusammengelebt hat, soll das möglichst auch in Zukunft so bleiben.

Wunderschöner Cane Corso einfach ausgesetzt: Wer kümmert sich jetzt um die junge "Magda"?
Hunde Wunderschöner Cane Corso einfach ausgesetzt: Wer kümmert sich jetzt um die junge "Magda"?

"Das heißt nicht, dass sie das nicht könnte. Aber ich würde ihr lieber ein schönes, ruhiges, liebevolles Zuhause bei Erwachsenen suchen, die nur auf der Suche nach einem bereits erzogenen, sanften Hund sind", so Scofield.

Damit sich Molly während der Wartezeit wohlfühlt, geben sich die Pfleger Mühe. "Unsere Freiwilligen sind großartig. Sie verbringen viel Zeit mit ihr."

Jetzt hoffen alle, dass Molly nicht den Rest ihres Lebens im Tierheim verbringen muss.

Titelfoto: Instagram/Screenshot/saveapetanimalrescue

Mehr zum Thema Hunde: