Zarte Hundedame sehnt sich nach Liebe: Findet "Suki" ihr Happy End?

München - Ratonero-Bodeguero-Mischling "Suki" kam ins Münchner Tierheim, da ihre Besitzer mit ihr überfordert waren. Nun hofft die kleine Terrierdame auf passende Menschen, die ihr ein liebevolles Zuhause schenken.

Hündin Suki ist anfangs noch zurückhaltend und braucht etwas Zeit, um sich einzugewöhnen.
Hündin Suki ist anfangs noch zurückhaltend und braucht etwas Zeit, um sich einzugewöhnen.  © Tierheim München

Suki wurde 2015 geboren und wiegt derzeit acht Kilogramm, bei einer Schulterhöhe von 40 Zentimetern.

Sie ist eine liebenswerte Hündin, die sich gut für Familien mit Kindern eignet. Allerdings sollte es in ihrem neuen Zuhause eher ruhig zugehen, damit sich Suki sicher und wohlfühlen kann.

Anfangs ist die Hündin sehr unsicher und braucht Zeit, um eine neue Umgebung oder neue Menschen kennenzulernen.

Bildhübscher Sennenhund-Boxer-Mix sucht ein Zuhause, ist aber sehr schüchtern
Hunde Bildhübscher Sennenhund-Boxer-Mix sucht ein Zuhause, ist aber sehr schüchtern

Sobald sie Vertrauen fasst, ist sie zutraulich und menschenbezogen. Bei der Gesellschaft anderer Hunde bevorzugt sie Rüden.

"Manchmal lebt Suki in ihrer eigenen Welt", stellen die Pfleger im Tierheim fest. Ihre neuen Halter sollten daher die nötige Erfahrung mitbringen, um ihre Bedürfnisse verstehen zu können und die Hündin entsprechend unterstützen können.

Mit etwas Geduld wird aus Suki aber sicher eine treue Gefährtin werden.

Ratonero Bodeguero im Tierheim: Spanischer Terrier hofft auf ruhiges Plätzchen

Suki wünscht sich Halter, die sich mit Hunden auskennen und auf ihre Bedürfnisse eingehen.
Suki wünscht sich Halter, die sich mit Hunden auskennen und auf ihre Bedürfnisse eingehen.  © Tierheim München

Leider hat sie Leber- und Gallenprobleme und benötigt daher spezielles Futter. Für weitere Informationen zu ihrer Gesundheit kannst Du Dich gerne bei den Pflegern im Hundehaus 4 melden.

Melde Dich bei Interesse unter der Tel. 089/92100056 an und lerne die Hündin kennen.

Dauersitzer im Tierheim München: Dieses Duo hofft auf das große Los

Die beiden Großsittiche haben sich im Tierheim kennengelernt und leben dort nun schon seit fünf Jahren.
Die beiden Großsittiche haben sich im Tierheim kennengelernt und leben dort nun schon seit fünf Jahren.  © Tierheim München

Die Sittiche Jojo und Ferdinand sitzen schon mit am längsten im Münchner Tierheim.

Seit 2018/2019 warten die Vögel schon auf ein neues Plätzchen. Die Zeit hat die beiden Schicksalsgenossen zusammengeschweißt. Daran soll sich auch in Zukunft nichts ändern: Das Duo sucht ein gemeinsames Zuhause.

Die Exoten möchten am liebsten den ganzen Tag Freiflug genießen können. Eine Voliere sollte mindestens zweieinhalb Meter lang sein.

Hund lässt sich auf Katze fallen: TikTok-Zuschauer sind schockiert
Hunde Hund lässt sich auf Katze fallen: TikTok-Zuschauer sind schockiert

Da bei ihren Nachbarn im Tierheim, den Nymphensittichen, gerade ein ganzer Schwung in ein Traum-Zuhause ziehen durfte, hoffen die Pfleger, dass es nun auch für Jojo und Ferdinand endlich so weit ist.

Vereinbare einen Termin im Kleintierhaus unter der Tel. 089/92100052 oder per E-Mail an kleintierhaus@tierheim-muenchen.de wenn du dem Paar einen Besuch abstatten möchtest.

Titelfoto: Bildmontage: Tierheim München (2)

Mehr zum Thema Hunde: