Schäferhund "Don" haut Tierheim schwer aus den Latschen! "Da haben wir ziemlich große Augen gemacht"

Bergheim - Das Tierheim Bergheim hat derzeit alle Hände voll zu tun - im wahrstes Sinne des Wortes! Denn erst vor Kurzem zog ein waschechtes Schwergewicht zu den Tierrettern und wartet nun auf eine prächtige Zukunft.

Der charmante Brummer auf vier Pfoten kam am Sonntag als Sicherstellung ins Tierheim.
Der charmante Brummer auf vier Pfoten kam am Sonntag als Sicherstellung ins Tierheim.  © Montage: Instagram/Screenshot/Tierheim Bergheim

So einen Hund bekommen die fleißigen Tierretter bestimmt nicht alle Tage zu sehen - und hierbei handelt es sich tatsächlich um keine erfreuliche Meldung.

Hund Don bezog erst vor Kurzem das Tierheim vor den Toren Kölns, weil sein Besitzer verstarb. Und weil sich keine andere Person um die Fellnase kümmern konnte, sammelte die Feuerwehr Don kurzerhand ein und gab ihn im Tierheim ab.

Dabei dürften die Rettungskräfte ziemlich schwer geschleppt haben. Denn Don zog mit einem Lebendgewicht von sage und schreibe 65 Kilogramm (!) ins Tierheim. Davon waren auch die Mitarbeitenden geschockt. "Da haben wir aber ziemlich große Augen gemacht, als die Feuerwehr am Sonntag mit diesem Hund auf den Hof kam."

Als Frau ihre Hunde allein zu Hause lässt, rechnet sie nicht mit so einer dramatischen Reaktion
Hunde Als Frau ihre Hunde allein zu Hause lässt, rechnet sie nicht mit so einer dramatischen Reaktion

Aber nicht nur das Gewicht alleine macht den Pflegerinnen und Pflegern zu schaffen. Auch der Gesamteindruck ließ nach einer kurzen Stippvisite zu wünschen übrig. "Seine Krallen sind extrem lang, wir vermuten mal, dass er in seinem alten Zuhause nicht viel Bewegung und Auslauf bekam."

Don muss am Mittwoch erstmal untersucht werden

Am Mittwoch soll Don auf den Kopf gestellt und untersucht werden.
Am Mittwoch soll Don auf den Kopf gestellt und untersucht werden.  © Montage: Instagram/Screenshot/Tierheim Bergheim

Damit sich das so schnell wie möglich ändert, muss sich der liebevolle Schäferhund in den nächsten Tagen so einigen Gesundheitschecks aussetzen. "Don ist ein ganz lieber Kerl, der bei uns jetzt erstmal einmal gründlich untersucht und dann vorsichtig auf Diät gesetzt wird", verriet das Tierheim den weiteren Plan.

Klingt eher weniger nach Leckerchen und Mahlzeiten en masse, sondern vielmehr nach Abstinenz und jede Menge Hunger. Noch sind sich die Tierretter allerdings nicht sicher, ob Don nicht doch möglicherweise an einer Krankheit laboriert, die sein massives Übergewicht verursacht.

"Drückt ihm die Daumen, dass er keine Erkrankungen hat und wir bald die Freigabe zur Vermittlung bekommen."

Hund zu Tode gefüttert: "Eines der fettleibigsten Tiere, die wir je gesehen haben"
Hunde Hund zu Tode gefüttert: "Eines der fettleibigsten Tiere, die wir je gesehen haben"

Ein neues Leben hat sich Don auf jeden Fall verdient! Mit einem breiten Grinsen, großen Ohren und ganz viel Charme wickelt der Schäferhund seit Montagmittag auch die knapp 30.000 Fans des Tierheims um den Finger.

Titelfoto: Montage: Instagram/Screenshot/Tierheim Bergheim

Mehr zum Thema Hunde: