Fast ihr ganzes Leben verbrachte sie im Heim, wird zu ihrem 7. Geburtstag alles gut für "Bonita"?

Gießen - Ob die verschmuste "Bonita" doch noch ein neues Zuhause findet? Das wünschen ihr die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gießener Tierheims jedenfalls aus ganzem Herzen zu ihrem siebten Geburtstag, den sie am gestrigen Freitag gefeiert hat.

Findet "Bonita" bald ein neues Zuhause? Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sie nach faste sechs Jahren sicherlich vermissen
Findet "Bonita" bald ein neues Zuhause? Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sie nach faste sechs Jahren sicherlich vermissen  © Screenshot Tierschutzverein Gießen und Umgebung e.V./Facebook (Bildmontage)

Außer dem Tierheim hat der Kangal-Mix noch nicht viel von der Welt sehen können. Denn schon seit fast sechs Jahren lebt "Bonita" im Heim.

"Eigentlich bist Du aus unserem Tierheim nicht mehr wegzudenken. Aber dennoch wünschen wir dir alle, dass du den nächsten Geburtstag in deiner eigenen Familie feiern darfst", heißt es auf der Facebook-Seite des Tierheims.

Da "Bonita" zuvor als Hofhund gehalten wurde, hatten die Tierpfleger zunächst einiges zu tun. So musste sie zunächst die Grundkommandos, das Laufen an der Leine sowie die ein oder andere Hausregel erlernen.

Wie spielt die Deutsche Nationalelf in der EM? Tierheim-Hund Charly weiß es!
Hunde Wie spielt die Deutsche Nationalelf in der EM? Tierheim-Hund Charly weiß es!

Mittlerweile hat sie dies aber natürlich alles drauf und ist selbstverständlich stubenrein. Laut dem Tierheim habe sich "Bonita" im Laufe der Zeit von einem jungen, schüchternen Hundemädchen zu einer selbstbewussten Hundedame entwickelt.

Sie besucht darüber hinaus auch weiterhin die Hundeschule des Gießener Tierheims, läuft im Gruppentraining mit und wird auch im Sozialtraining weiter geschult. Die Mitarbeiter empfehlen deshalb, mit "Bonita" auch nach einer Vermittlung weiterhin zu einer Hundeschule zu gehen.

"Bonita" ist eine "Seele von Hund", will aber Heim und Hof beschützen

Als Herdenschutzhund liegt es in "Bonitas" Wesen, ihre Familie und ihr Zuhause zu beschützen.
Als Herdenschutzhund liegt es in "Bonitas" Wesen, ihre Familie und ihr Zuhause zu beschützen.  © Screenshot Tierschutzverein Gießen und Umgebung e.V./Facebook (Bildmontage)

Allerdings sollten ihre neuen Halter durchaus souverän ihr gegenüber auftreten. Dann sei "Bonita" folgsam, anhänglich und eine "Seele von Hund". Dennoch sollte man immer im Kopf haben, dass sie als Herdenschutzhund dazu neigt, Heim und Hof zu beschützen und Fremden zunächst dementsprechend misstrauisch gegenübertritt.

Außerdem weisen die Mitarbeiter des Tierheims darauf hin, dass Kangal-Mischlinge in vielen Bundesländern als Listenhunde aufgeführt sind, ihre Haltung also gewissen Auflagen unterliegt. Einen Wesenstest habe "Bonita" aber bereits im Mai 2019 erfolgreich absolviert.

An einen Haushalt mit Kindern wird sie übrigens nicht vermittelt.

Golden Retriever soll in Hundebox seinen Platz finden: Doch was ein Baby tut, amüsiert so viele
Hunde Golden Retriever soll in Hundebox seinen Platz finden: Doch was ein Baby tut, amüsiert so viele

Als sie noch bei ihrem Vorbesitzer lebte, habe sie sich mit der dortigen Katze gut verstanden. Im Tierheim habe sie allerdings einen deutlichen Jagdtrieb auf Katzen gezeigt.

Bei anderen Hunden sei sie recht wählerisch. Ob sie als Zweithund geeignet ist, hängt also von Fall zu Fall ab. Hier empfehlen die Mitarbeiter des Tierheims eine gewisse Kennenlernzeit, dann entscheide die Sympathie.

Wer "Bonita" nach Jahren im Tierheim ein liebevolles, "richtiges" Zuhause geben möchte, kann sich mit dem Tierschutzverein unter der Nummer 0641-52251 in Verbindung setzen.

Das Telefon ist besetzt Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie Montag bis Samstag von 15 bis 17 Uhr.

Titelfoto: Screenshot Tierschutzverein Gießen und Umgebung e.V./Facebook (Bildmontage)

Mehr zum Thema Hunde: