Collie-Mix begeht folgenschweren Fehler: Gibt es trotzdem ein Happy End für Hund Michi?

München - Collie-Schäferhund-Mischlingsrüde Michi hat in seinen vier Lebensjahren schon einiges mitgemacht. Ursprünglich stammt der kastrierte Mischling aus dem Ausland. In Deutschland nahm sein Schicksal dann eine bittere Wendung.

Michi hat in einem Trainingsprogramm im Tierheim schon viel gelernt.
Michi hat in einem Trainingsprogramm im Tierheim schon viel gelernt.  © Tierheim München

Collie-Schäferhund-Mischlingsrüde Michi wurde im Münchner Tierheim abgegeben, weil er gebissen hat. Er hat eine Schulterhöhe von 65 Zentimetern und wiegt aktuell 28 kg.

Michi sucht ein Zuhause ohne Kinder in ländlicher Gegend. Seine künftigen Halter sollten Erfahrung im Umgang mit Hunden mitbringen und das Tier konsequent führen können.

Im Tierheim wurde Michi in ein Trainingsprogramm integriert und hat schon große Fortschritte gemacht. Er ist mittlerweile umweltsicher, mit Artgenossen verträglich und läuft gut an der Leine.

40-Kilo-Hund sucht besondere Menschen: Findet "Sony" sein Glück?
Hunde 40-Kilo-Hund sucht besondere Menschen: Findet "Sony" sein Glück?

Michi ist sehr verspielt und liebt es auch im Wasser zu planschen. Am Hundesport hätte er sicher ebenfalls viel Freude.

Bei Fremden zeigt sich der Rüde noch unsicher und möchte nicht bedrängt werden. Im häuslichen Bereich braucht Michi Zeit zur Eingewöhnung. Seine Halter sollten geduldig sein, damit Michi in seinem Tempo Betrauen fassen kann. An das Tragen eines Maulkorbs ist der Hund bereits gewöhnt. Seine neuen Halter werden auch nach der Vermittlung von der Trainerin des Tierheims begleiteten und beraten.

Du möchtest den schönen Michi kennenlernen? Dann melde Dich im Hundehaus 2 unter Tel. 089/92100020 und vereinbare einen Besuchstermin.

Darauf solltest Du achten, wenn Dein Hund schwimmen geht

Der Collie-Mix ist sehr verspielt und will beschäftigt werden.
Der Collie-Mix ist sehr verspielt und will beschäftigt werden.  © Tierheim München

Wie auch Michi haben viele Hunde Freude am Wasser. Bevor ihr zusammen eine Abkühlung genießt, solltest Du jedoch ein paar Dinge beachten.

Sind Hunde erlaubt? Nicht an jedem Strand oder See sind Hunde gestattet, manchmal musst Du auch ausgewiesene Bereiche achten.

Bei hohen Temperaturen: Dein Hund sollte sich nicht sofort ins kalte Wasser stürzen, um einen Schock zu vermeiden. Kühle den Körper Deines Tieres vorab langsam ab. Nach dem Bad sollte Dein Hund sich im Schatten ausruhen.

Beagle-Hündin landet aus traurigem Grund im Tierheim: Gibt es für Mila noch ein Happy End?
Hunde Beagle-Hündin landet aus traurigem Grund im Tierheim: Gibt es für Mila noch ein Happy End?

Abstand zu anderen Badegäste: Nasse Hunde schütteln sich gerne. Damit andere Gäste keine unfreiwillige Dusche abbekommen, solltest Du auf Distanz achten.

Vorsicht Strömung! Wellen im Meer oder Strömungen in Flüssen können gefährlich werden. Oft schaffen es die Vierbeiner selbst wieder an Ufer, während es sich die Menschen schwertun: Springe deshalb nicht unbedacht Deinem Hund hinterher ins Wasser.

Achtung, Sonnenbrand! Hunde mit kurzem oder spärlichem Fell können sich in der Sonne die Haut verbrennen. Lass Dir deshalb rechtzeitig vor dem Sommer ein geeignetes Sonnenschutzmittel von einem Tierarzt empfehlen.

Titelfoto: Bildmontage: Tierheim München (2)

Mehr zum Thema Hunde: