Was diese Frau nach dem Tod ihres Hundes tut, geht Tausenden ans Herz

Greenville (South Carolina) - Der Tod ihres geliebten Hundes traf Sallie Gregory-Hammett (30) voll ins Herz. Die Idee, die sie danach umsetzte, rührte im Anschluss Tausende Twitter-User.

Sallie Gregory-Hammett (30) vor drei Jahren mit ihrem geliebten Hund Charlie.
Sallie Gregory-Hammett (30) vor drei Jahren mit ihrem geliebten Hund Charlie.  © Instagram/Screenshot/salliegregoryhammett

Die Amerikanerin aus Greenville schrieb ihrem geliebten Golden Retriever Charlie einen Nachruf, den sie ursprünglich in einer örtlichen Zeitung veröffentlichten wollte. Doch aufgrund der hohen Kosten kreierte sie ihr eigenes Blatt und postete ein Foto davon auf Twitter.

Am 13. September war der Rüde nach fünf Monate andauerndem Kampf an Krebs gestorben. Sein Frauchen kam mit diesem Umstand zunächst kaum zurecht. Die Idee mit dem Nachruf diente der 30-Jährigen schließlich als Trauerbewältigung.

Gegenüber der Huffington Post erklärte Sallie: "Ich weiß, dass es ein Klischee ist, aber er war mein bester Freund... Er ist überall mit mir hingegangen - arbeiten, wandern, Ausflüge... Er war immer eine Quelle des Trostes, der Kameradschaft und der Freude. Jeder, der mich kannte, kannte Charlie und wusste, wie sehr ich ihn liebte."

Und da Sallie schon immer gerne Texte schrieb, fand sie für sich diesen Weg, um mit allem besser klarzukommen. 

Charlie wurde von den Usern gefeiert

So nahm Sallie Gregory-Hammett (30) von ihrem Hund Abschied.
So nahm Sallie Gregory-Hammett (30) von ihrem Hund Abschied.  © Twitter/Screenshot/@SallieGHammett

In ihrer Traueranzeige schrieb sie deshalb unter anderem: "... Charlies liebste Aktivitäten waren Spazieren gehen, Stöcke sammeln, schwimmen, tauchen. Wenn wir ehrlich sind, hat Charlie alles geliebt, was das Leben zu bieten hat (außer Treppen. Er hasste Treppen)..."

Und an anderer Stelle: "Er war in vielen Dingen gut, aber er war am besten in bedingungsloser Liebe... Er hat allen, die er getroffen hat, beigebracht, wie man Menschen liebt und immer das Gute in jedem sieht."

Die Twitter-Gemeinde trafen die rührenden Worte der jungen Frau direkt ins Herz. Mehr als 110.000 Likes generierte der Tweet seit seiner Veröffentlichung. 

"Die Likes sind großartig, aber das Beste waren alle Antworten", sagte Sallie zur HuffPost. Viele teilten ähnliche Gefühle und Gedanken mit, die sie nach dem Tod ihrer Tiere gehabt hatten.

Für Sallie war dies eine beruhigende Erfahrung, daher sagte sie gerührt: "... Charlie wurde so gefeiert! Er war ein besonderer Junge und es bedeutet mir die Welt."

Titelfoto: Instagram/Screenshots/salliegregoryhammett

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0