Was ist denn das für ein Riese? Millionen staunen über diesen Hund!

Boston (Massachusetts) - Was für ein Gigant! Yogi ist nicht nur ein riesengroßer Hund, sondern auch ein Garant für virale Hits auf TikTok. Mehr als 16 Millionen Klicks konnte der wuchtige Kaukasische Owtscharka seit Mitte November mit einem Clip einfahren, in dem seine Größe besonders gut zur Geltung kommt. Es ist eines von mehreren millionenfach geklickten Videos.

Was für ein Hund! Yogi lässt sein Herrchen richtig klein aussehen.
Was für ein Hund! Yogi lässt sein Herrchen richtig klein aussehen.  © Bildmontage: TikTok/Screenshots/yogibearsmom

Doch nicht nur im Internet sind die Menschen beeindruckt von Yogi, der mit seiner Familie in Boston, Massachusetts, lebt. Auch im wahren Leben ist das Staunen regelmäßig groß.

"Jeder hält immer an, um Yogi zu fotografieren. Einige haben auch ihre Autos angehalten, um nervös zu fragen, ob wir mit einem Bären oder einem Löwen spazieren gehen", sagte seine Besitzerin, Laura Murphy (33), diese Woche im Gespräch mit Newsweek.

Laura und ihr Mann Brayden bekamen Yogi als zehn Wochen alten Welpen. Sie wollten einen Wachhund, der ihr Grundstück, ihre kleine Farm und ihre Kinder beschützt.

Mastino Dante mag endlich ankommen: Wer nimmt den Molosser auf?
Hunde Mastino Dante mag endlich ankommen: Wer nimmt den Molosser auf?

"Schon als Welpe war er riesig! Im Alter von zehn Wochen wog er 31 Pfund (ca. 14 kg), und im Alter von 3,5 Monaten wog er 50,5 Pfund (ca. 23 kg). Mit zehn Monaten wog er bereits fast 140 Pfund (ca. 64 kg)", sagte die vierfache Mutter.

Yogi ist nicht ganz ungefährlich

Dass manch ein Passant den Hund für einen Bären hält, ist bei diesem Kopf gar nicht so verwunderlich.
Dass manch ein Passant den Hund für einen Bären hält, ist bei diesem Kopf gar nicht so verwunderlich.  © TikTok/Screenshot/yogibearsmom

Kaukasische Owtscharka können laut Zoo Plus bis zu 75 Zentimeter groß werden. Yogi scheint aber buchstäblich aus dieser Größe herausgewachsen zu sein. Denn in den Videos wirkt er noch viel größer.

"Er liebte es, mit allen Hunden aller Größen zu spielen. Als er älter wurde, ließen sich andere Hunde von ihm einschüchtern und begannen schnell einen Kampf, indem sie sich auf uns stürzten. Glücklicherweise wurde es dank seines Trainings nicht schlimmer", erklärte Murphy.

Dass Yogi kein überlebensgroßer Teddybär ist, weiß die Familie übrigens ganz genau. Die Kaukasischen Owtscharka können nämlich durchaus gefährlich werden.

Verstümmelte Leiche gefunden! Mann liegt tot in Hundehütte
Hunde Verstümmelte Leiche gefunden! Mann liegt tot in Hundehütte

"Sie haben eine enorme Beißkraft, die dreimal so groß ist wie die eines Pitbulls", so die 33-Jährige.

Zum Glück hat der Vierbeiner zu seiner gesamten Familie eine sehr gute Bindung aufgebaut. Unter diesen Umständen wird er sie beschützen, nicht angreifen wollen. Außerdem arbeiten die Murphys mit Experten zusammen, damit es eines Tages nicht doch noch ein böses Erwachen gibt.

Unterm Strich ist also nicht nur Yogi sehr groß, sondern auch der Aufwand, der nötig ist, damit er nicht zur Gefahr für die eigene Familie wird.

Titelfoto: Bildmontage: TikTok/Screenshots/yogibearsmom

Mehr zum Thema Hunde: