Welpe schläft zum ersten Mal nicht im Tierheim: Was dann passiert, bringt Herzen zum Schmelzen

TikTok - Bre Boyette hat einen Hund aus dem Tierheim aufgenommen. Seine erste Nacht bei ihr zu Hause war für Mensch und Tier gleichermaßen etwas Besonderes. Für TikTok hielt die Userin das Ganze auf Video fest und verzauberte damit ihre Zuschauer.

Dieser süße Labrador-Welpe verbringt zum ersten Mal eine Nacht nicht im Tierheim.
Dieser süße Labrador-Welpe verbringt zum ersten Mal eine Nacht nicht im Tierheim.  © Bildmontage Screenshot TikTok/brehillboyette

Stell dir vor, du erblickst in einem Tierheim das Licht der Welt. Täglich bist du von vielen Tieren umgeben, es ist immer laut, und du hast nur einen kleinen Zwinger, den du dir vielleicht sogar noch mit anderen teilen musst.

Und dann steht plötzlich ein Mensch vor dir, der sich tatsächlich für dich interessiert, dir ein neues Zuhause schenken will und für den du plötzlich die ganze Welt bedeutest.

Auch wenn Tiere nicht dasselbe Bewusstsein wie wir Menschen haben, fühlen sie dennoch, wenn sich etwas zum Guten für sie wendet.

Horror im eigenen Zuhause: Hund tötet sieben Monate altes Baby
Hunde Horror im eigenen Zuhause: Hund tötet sieben Monate altes Baby

Für den kleinen Labrador, den Bre Boyette aus dem Tierheim holte, war genau diese Situation eingetreten. Von Geburt an lebte der Welpe in der Einrichtung und wusste gar nicht, was es heißt, ein liebevolles Frauchen zu haben, was sich exklusiv nur um ihn kümmert.

Vierbeiner fühlt sich im neuen Zuhause pudelwohl

Endlich kann der Vierbeiner beruhigt schlummern.
Endlich kann der Vierbeiner beruhigt schlummern.  © Bildmontage Screenshot TikTok/brehillboyette

Umso schöner ist es mit anzusehen, wie der fast fünf Monate alte Hund endlich ein Zuhause gefunden hat und angekommen ist.

"Dies ist seine erste Nacht außerhalb des Tierheims", schreibt Bre auf TikTok. In Ihrem Video sieht man den Welpen zunächst wach in einem riesigen Bett liegen.

Bereits auf den ersten Blick wird klar, dass der Vierbeiner tiefenentspannt ist: Weich gebettet auf dem Kopfkissen, wurde der Labrador von Bre noch in eine Decke eingekuschelt. In der nächsten Sequenz sieht man den Hund dann schlummernd zwischen den Laken liegen.

Besitzer hinterlässt kleinen Hund: "Teddy" versteht die Welt nicht mehr
Hunde Besitzer hinterlässt kleinen Hund: "Teddy" versteht die Welt nicht mehr

"DAS kann Pflegen bewirken", meint Bre und meint damit sicher, dass ihr Pflegehund jetzt ziemlich glücklich ist.

Dieser zufriedener Anblick lässt auch die Herzen ihrer Zuschauer schmelzen: "Ich freu mich so sehr dass er so schön schlafen konnte. Das wird er euch niemals vergessen. Love forever 🥰🥰", schreibt eine Userin. Eine andere schwärmt: "Endlich wohlfühlen ❤️❤️❤️." (Rechtschreibung aus den Kommentaren übernommen)

Laut Newsweek kommen in den USA jährlich etwa 3,1 Millionen Hunde ins Tierheim. Zwei Millionen davon werden schließlich adoptiert.

Mehr zum Thema Hunde: