Wilmas Schicksal berührt: Schon zweimal verlor die Hündin ihr Zuhause

Berlin - Wilma (4) hatte es nicht leicht: Die Hündin wurde schon zweimal von ihrem Zuhause getrennt und zurück in das Berliner Tierheim gebracht.

Hovawart-Mix Wilma (4) sucht eine neue Familie.
Hovawart-Mix Wilma (4) sucht eine neue Familie.  © Tierheim Berlin (Bildmontage)

Bei ihrer letzten Familie kam Wilma mit dem Ehemann nicht gut zurecht und verhielt sich ihm gegenüber aggressiv.

Ihre aktuellen Pfleger betonen, dass die Hündin ihr Futter verteidigt und schon mal zuschnappen kann, wenn sie beim Fressen nicht in Ruhe gelassen wird.

Ansonsten ist Wilma eine freundliche, personenbezogene und bislang noch sehr unsichere Hündin. Sie hat viel Temperament und Power. Als Hovawart-Mix ist sie außerdem sehr wachsam.

Frau rettet total verwahrlosten Hund: Doch heute ist er nicht mehr wiederzuerkennen
Hunde Frau rettet total verwahrlosten Hund: Doch heute ist er nicht mehr wiederzuerkennen

Im Umgang braucht Wilma eine freundliche, aber konsequente Führung, da sie sonst gern ihre Grenzen austestet. Bei ihren stattlichen 35 Kilogramm braucht die Hündin am anderen Ende der Leine jemanden, der entsprechend standfest ist und mit ihr umzugehen weiß.

Die mehrfachen Verluste in ihrem jungen Hundeleben haben Wilma sehr erschüttert. Sie trauert ihren bisherigen Besitzern hinterher und ist gegenüber ihren Pflegern sehr anhänglich.

Die Hundedame braucht wegen ihrer Verlustängste Zeit, sich an neue Menschen zu gewöhnen, und fasst zu Frauen schneller Vertrauen als zu Männern.

Beim Tierarzt benötigt Wilma einen Maulkorb, den sie aber ohne zu murren trägt. Darüber hinaus ist sie im Alltag pflegeleicht, stubenrein, beherrscht die Grundkommandos und kann auch einige Stunden alleine bleiben.

Wilma ist sehr freundlich, braucht aber eine konsequente Führung.
Wilma ist sehr freundlich, braucht aber eine konsequente Führung.  © Tierheim Berlin

Wer schenkt der aufgeweckten Hündin ein Zuhause, das sie bewachen kann?

Hündin Wilma ist gern in der Natur und liebt Futtersuchspiele.
Hündin Wilma ist gern in der Natur und liebt Futtersuchspiele.  © Tierheim Berlin

Anderen Hunden gegenüber ist das Tier grundsätzlich aufgeschlossen, wobei im Einzelfall die Sympathie entscheidet. Wilma liebt die Natur und Futtersuchspiele.

Leider hat sie ein paar Wehwehchen: Wilma hat Probleme mit HD und Coxarthrose, auch die Folgen einer alten Humerus-Splitterfraktur sind noch zu spüren. Bezogen auf diese Krankheiten wird die Hündin lebenslang kostenlos in der Praxis des Tierheims behandelt.

Für Wilma suchen ihre bisherigen Pfleger hundeerfahrene Besitzer, die ihr klare Führung und viel Beschäftigung bieten können.

Hund bekommt endlich einen Pool im Garten: Seine Reaktion bringt Tausende zum Lachen
Hunde Hund bekommt endlich einen Pool im Garten: Seine Reaktion bringt Tausende zum Lachen

Wilma braucht ein ruhiges Zuhause mit Umzäunung, das sie bewachen kann. Für jüngere Kinder unter 13 Jahren ist sie nicht geeignet.

Wenn Du Wilma unter Deine Fittiche nehmen kannst, dann melde Dich unter 030 76888-156 bei ihren Tierpflegern im Struppi-Haus.

Titelfoto: Tierheim Berlin (Bildmontage)

Mehr zum Thema Hunde: