Hundebesitzer erleidet Nerven-Zusammenbruch am Airport - Der schreckliche Fehler der Fluggesellschaft

Istanbul/Winterthur - João Paulo de Costa und seine Freundin waren auf dem Weg von den Philippinen in die Schweiz. Während eines Zwischenstopps in Istanbul erkundigte sich das Paar nach seinen beiden Hunden. Doch darauf wollten die Mitarbeiter der zuständigen Fluglinie keine Antwort geben. De Costa geriet daraufhin in Panik. Das TikTok-Video eines anderen Passagiers von der Szene ging viral.

Weil das Personal der Fluggesellschaft dem Mann keine Auskunft zum Verbleib seiner Hunde gab, erlitt er einen Nervenzusammenbruch.
Weil das Personal der Fluggesellschaft dem Mann keine Auskunft zum Verbleib seiner Hunde gab, erlitt er einen Nervenzusammenbruch.  © Screenshot Instagram/joaopaulodecostas

Der Fluggast wollte wissen, wo seine geliebten Vierbeiner geblieben waren. Weil er am Schalter dazu keine Auskunft vom Personal bekam, eskalierte die Situation.

Verzweifelt rief der Mann immer wieder, wo seine vier Hunde seien. Doch sie fehlten. De Costa erlebte daraufhin einen Nervenzusammenbruch, warf sich auf den Boden und weinte.

"Wo sind meine Hunde? Ich möchte meine Hunde sehen. Es kann nicht sein, dass sie vermisst werden", sagte er völlig entmutigt. "Meine Hunde sind meine Kinder. Wo sind sie? Zeigen Sie sie mir", forderte de Costa.

Überlebenskampf im Wald: Mann von Grizzly-Bärin überrascht!
Tiere Überlebenskampf im Wald: Mann von Grizzly-Bärin überrascht!

Der Brasilianer und seine Schweizer Partnerin, Gabriele Feldmann, waren zuvor mit ihren vier Zwerghunden der Rasse Papillon auf den Philippinen, von dort reisten sie nach Winterthur, wo das Paar lebt, berichtet die Schweizer Boulevard-Zeitung 20 Minuten.

Dann kam es noch schlimmer.

Als die Polizei kam, gerieten die Mitarbeiter unter Druck

João Paulo de Costa und seine Partnerin, Gabriele Feldmann, gemeinsam mit ihren Hunden.
João Paulo de Costa und seine Partnerin, Gabriele Feldmann, gemeinsam mit ihren Hunden.  © Screenshot Instagram/joaopaulodecostas

"Es war ganz schlimm, das Personal verhielt sich stur und gab uns keine Antwort", sagte Gabriele Feldmann. "Sie haben uns einfach ignoriert."

Große Sorgen machte sich ihr Partner auch deshalb, weil der Flug vorher zweimal gecancelt worden sei. Zuletzt angeblich aufgrund eines technischen Defektes. "Sie könnten nicht heizen und aus diesem Grund auch unsere Hunde nicht transportieren", erklärte Feldmann weiter.

Doch das Personal von "Turkish Airlines" blieb stumm, die Angestellten hätten de Costa nicht einmal beachtet, einige ihm sogar den Rücken zugedreht und seien dann gegangen.

Was dieses Meerschweinchen tut, sobald seine Besitzerin Klavier spielt, berührt so viele!
Tiere Was dieses Meerschweinchen tut, sobald seine Besitzerin Klavier spielt, berührt so viele!

Erst als die Polizei kam, gerieten die Mitarbeiter unter Druck, die Wahrheit zu sagen: Offenbar wegen eines Missverständnisses hatte niemand darauf geachtet, die Hunde in den Flieger zu setzen. Sie waren noch immer am Startflughafen.

Auf dem Flughafen in Zürich sei dann alles reibungslos abgelaufen und die Tiere wurden schließlich gesund ihren Besitzern übergeben.

Titelfoto: Screenshot Instagram/joaopaulodecostas

Mehr zum Thema Tiere: