Feuerwehr, Polizei und Tierrettung im Einsatz: Katze sitzt tagelang auf Dach fest

Lauterach (Österreich) - Am Donnerstag hatten Rettungskräfte im österreichischen Bundesland Vorarlberg alle Hände voll zu tun.

Ein Feuerwehrmann versuchte, die Katze einzufangen.
Ein Feuerwehrmann versuchte, die Katze einzufangen.  © Landespolizeidirektion Vorarlberg

Bewohner eines Mehrfamilienhauses bemerkten seit mehreren Tagen ein Miauen, das von weiter oben kam.

Als innerhalb des Hauses geklärt wurde, dass die Katzen-Geräusche aus keiner Wohnung stammten, entdeckten die Bewohner das Tier auf dem Dach.

Die Familien beschlossen deshalb am Donnerstagmittag, die Tierrettung über den Fund zu verständigen, teilte die Polizei mit. 

Doch da der Vierbeiner nicht von allein herunterkommen wollte und die Tierschützer keine Möglichkeiten zur Hilfe hatten, alarmierten sie die Polizei.

Alle Rettungsversuche der Beamten scheiterten jedoch, "deshalb wurde die Feuerwehr hinzugezogen", so die Polizei.

Kameraden holen Vierbeiner vom Haus

Den Kameraden der Feuerwehr gelang dann schließlich die Rettung. 

Unter "geeigneten Sicherheitsvorkehrungen" und mit einem Kescher konnte das Tier eingefangen und der Tierrettung übergeben werden.

Im Einsatz waren insgesamt zwei Polizisten und acht Feuerwehrleute. 

Titelfoto: Landespolizeidirektion Vorarlberg

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0