Frau kann nicht aufhören zu lachen, als sie diesen Zettel am Halsband ihrer Katze findet

Swindon (England) - "Was hast du denn da?" Katzen-Besitzerin Nicole Elise (41) aus dem englischen Swindon konnte nicht aufhören zu lachen, nachdem sie einen Zettel am Halsband ihrer Samtpfote Tula gefunden und gelesen hatte. 

Dieser Zettel beinhaltete ganz neue Informationen über Katze Tula.
Dieser Zettel beinhaltete ganz neue Informationen über Katze Tula.  © Facebook/Screenshot/Abbey Meads Community Group/Cole Elise

Die kurze, handgeschriebene Notiz sprach nämlich Bände und sorgte dafür, dass das "Doppelleben" der Katze binnen Sekunden aufflog. 

Der Absender hatte geschrieben, dass Tula ständig in seinem Restaurant zugegen sei und dort die Gäste anschnorre - in der Regel mit Erfolg. Etwas besorgt fragte der Restaurantbesitzer, ob das Tier einen Besitzer habe oder obdachlos sei. 

Nicole Elise amüsierte sich köstlich über ihre Katze, die auf diese Weise ihr tägliches Futter beträchtlich aufgestockt hatte. 

Vor wenigen Tagen postete sie deshalb in der offenen Facebook-Gruppe "Abbey Meads Community Group" die lustige Geschichte und veröffentlichte dort zwei Fotos des Zettels und ihrer Katze.

Die 41-Jährige schrieb dort: "Unsere schöne Katze ist gerade mit diesem Papierhalsband nach Hause gekommen - ich kann mir vorstellen, dass sie versucht hat, für Mitgefühl zu werben, in der Hoffnung, etwas Fleisch zu bekommen... Sie hat ein schönes Zuhause und verbringt jede Nacht bei uns..."

Katze Tula hat es faustdick hinter den Ohren

Bei dem Posting beließ es die Britin allerdings nicht. Sie ging mit Tula auch direkt zu dem Restaurant, um sich für das Verhalten der Samtpfote zu entschuldigen, berichtet aktuell die Huffington Post

Dort enthüllte das Team, dass die Katze täglich Stunden damit verbracht hatte, die Gäste anzuschnorren. In der Regel sei Tula erst gegangen, wenn sich irgendjemand erbarmt hatte. Bis dahin hatten sich alle Beteiligten den ganzen Tag lang das Miauen des frechen Stubentigers anhören müssen. 

Neu war die Masche der Katze übrigens nicht. Nicole Elise erzählte, dass Tula früher schonmal eine ähnliche Nummer in einem Altenheim durchgezogen hatte. Mit elf Jahren verfügt die Katze wohl auch über ausreichend Erfahrung...

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Abbey Meads Community Group/Cole Elise

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0