In Paket verpackt: Drama um Katze "Bijou" von Ex-Bachelor-Girl Michèle de Roos

Köln - Katzen lieben Kartons. Das ist wohlbekannt! Dem flauschigen Stubentiger von Michèle de Roos (31) wäre diese Hingabe jedoch beinahe zum Verhängnis geworden!

Tierliebe: Gemeinsam mit ihrer Hündin "Callia" und den Katzen "Bijou" und "Cleo" wohnen Michèle de Roos (31) und Ex-Bachelor Niko Griesert (31) in Köln.
Tierliebe: Gemeinsam mit ihrer Hündin "Callia" und den Katzen "Bijou" und "Cleo" wohnen Michèle de Roos (31) und Ex-Bachelor Niko Griesert (31) in Köln.  © Instagram/nikogriesert (Screenshots, Bildmontage)

Für die ehemalige Bachelor-Kandidatin und ihren Boyfriend Niko Griesert (31) läuft nach anfänglichen Schwierigkeiten inzwischen alles perfekt. Zwar hatte der Ex-Rosenkavalier seine letzte Schnittblume an eine andere Frau verteilt, doch nach dem Finale fanden die beiden TV-Stars doch noch zueinander.

Mittlerweile sind Niko und Michèle bereits über ein Jahr glücklich miteinander. Seit dem vergangenen Sommer wohnt das Paar in einer gemeinsamen Wohnung in Köln und bekam wenig später mit Hund "Callia" sogar ersten Familienzuwachs.

Doch in der neuen Bleibe wohnt das Trio nicht alleine. Auch Michèles Katzen "Cleo" und "Bijou" gehören mit zum Familienverbund. Letztere sorgte bereits im September 2021 für großen Kummer.

Frauchen hat fiese Idee für ihre Katze: Kurz darauf lacht nicht nur sie wie verrückt
Katzen Frauchen hat fiese Idee für ihre Katze: Kurz darauf lacht nicht nur sie wie verrückt

"Bijou" galt tagelang als vermisst, nachdem sie von einem Streunerausflug nicht wieder zurückgekehrt war. Wie aus heiterem Himmel stand der Dachhase eines Tages plötzlich wieder auf der Matte.

Jetzt hatte "Bijou" offenbar wieder Appetit auf ein weiteres Abenteuer. Da ihr Köln wohl bereits vertraut ist, wurde diesmal ein Reiseziel in weiterer Ferne angepeilt. Also versteckte sich der freche Vierbeiner kurzerhand in einem Paket.

Michèle de Roos zeigt Katze Bijou regelmäßig auf Instagram

Ex-Bachelor-Kandidatin zeigt Rettung live in ihrer Insta-Story

Samtpfote "Bijou" hatte Lust auf ein größeres Abenteuer und versteckte sich in einem Paket. Ihr Frauchen bekam davon allerdings zunächst nichts mit.
Samtpfote "Bijou" hatte Lust auf ein größeres Abenteuer und versteckte sich in einem Paket. Ihr Frauchen bekam davon allerdings zunächst nichts mit.  © Instagram/thats.mi (Screenshots, Bildmontage)

Und der clever inszenierte Fluchtversuch wäre beinahe von Erfolg gekrönt gewesen. Michèle hatte das Kätzchen-Päckchen - ohne den tierischen Inhalt zu kennen - nämlich bereits versandfertig in ihr Auto geladen.

Völlig aufgelöst meldete sich die TV-Bekanntheit am Sonntag in ihrer Instagram-Story. "Oh mein Gott, Leute, ich habe vorhin Pakete eingepackt und gerade wollte ich sie wegbringen", begann Michèle zu erzählen. Sie sei auf dem Weg zum Bahnhof gewesen, um Niko abzuholen, als sie plötzlich "ein Geschrei gehört" habe.

Zu diesem Zeitpunkt befand sich "Bijou" noch gut verpackt im Inneren des Kartons. Denn, wie sich das für eine richtige Influencerin gehört, wird zunächst mit der Handykamera draufgehalten, bevor das Tier aus seiner misslichen Lage bereit wird. So konnten ihre Fans bei der Rettungsmission quasi live dabei sein.

Da bleibt kein Auge trocken: Diese Katze ist etwas ganz Besonderes
Katzen Da bleibt kein Auge trocken: Diese Katze ist etwas ganz Besonderes

"Bijou? Bijou?" rief die Kölnerin immer wieder, während sie das Paketklebeband abriss. Und schon beim ersten Anzeichen von Freiheit streckte der verängstigte Vierbeiner sein Köpfchen durch die Öffnung. "Sie hat keinen Mucks von sich gegeben", versicherte die Beauty gegenüber ihrer Community.

Wie man nicht merken kann, dass man seine eigene Katze verpackt, steht derweil auf einem anderen Stern. Zum Glück ist noch mal alles gut gegangen.

Titelfoto: Instagram/thats.mi, Instagram/nikogriesert (Screenshots, Bildmontage)

Mehr zum Thema Katzen: