Katzenbabys ohne Mama gefunden: Zuckersüßes Quartett startet Model-Karriere

Leipzig - Nicht nur Tierheime, sondern auch private Pflegestellen nehmen sich der zahllosen Straßenkatzen in Deutschland an. So auch in Leipzig, wo ein besonders süßes Katzenkinder-Quartett die Herzen im Sturm erobert hat.

Die vier Katzenkinder bringen aktuell Schwung in die "Kitcats Tierheim-Pflegestelle" in Leipzig.
Die vier Katzenkinder bringen aktuell Schwung in die "Kitcats Tierheim-Pflegestelle" in Leipzig.  © Screenshot/Instagram/kitcats_leipzig

Wer ist bei diesem Anblick nicht schockverliebt? Mit großen Augen schauen die vier überwiegend schwarz-weißen Kätzchen mit den weißen Pfötchen neugierig in die Kamera. Es scheint so, als fragen sie sich, warum alle sie so anstarren. Warum wohl?

Erst in dieser Woche ist die kleine Familie, vermittelt über den Verein Straßenkatzen e. V. in der "Kitcats Tierheim-Pflegestelle", eingezogen und bringt die Herzen aller Beteiligten zum Schmelzen. Eine Katze und drei Kater, gerade etwa sechs Wochen alt, halten ihre neuen Pflegeeltern seitdem ordentlich auf Trab.

Nur eins können sie ihnen leider nicht ersetzen: ihre echte Mama. Denn die wurde leider nicht gefunden.

50 Katzen befreit: Gibt es ein Happy End für Yemina?
Katzen 50 Katzen befreit: Gibt es ein Happy End für Yemina?

Weil die kleinen verschmusten Stubentiger in etwa sechs Wochen pärchenweise in ein neues Zuhause einziehen sollen, machen sie auf Instagram nun ordentlich Werbung für sich, alle Macken und Eigenheiten inklusive.

Das Posen für die Kamera klappt jedenfalls außerordentlich gut - als hätten sie nie etwas anderes gemacht, setzen sich die Mini-Samtpfoten gekonnt in Szene. So sehen also Katzen-Models aus, wenn sie ihre Menschen suchen...

Katzenkinder suchen immer zu zweit ein neues Zuhause

Smokey (l.) meldet sich laut, wenn er etwas will. Sein Bruder Spooky ist ein bisschen leiser unterwegs, jagt seinen Geschwistern damit aber oft einen Schrecken ein.
Smokey (l.) meldet sich laut, wenn er etwas will. Sein Bruder Spooky ist ein bisschen leiser unterwegs, jagt seinen Geschwistern damit aber oft einen Schrecken ein.  © Bidmontage: Screenshot/Instagram/kitcats_leipzig

Da wäre als Erstes Smokey. Mit seinen 716 Gramm ist er der schwerste des Quartetts und offenbar auch der lauteste, denn er "fordert, seit er die Transportbox verlassen hat, lautstark ein, was er gerade möchte - Futter, Geschwister oder Kuscheln sind aktuell seine Hauptwünsche", heißt es in der Vorstellungsrunde.

Ein wenig schüchterner ist da noch sein Bruder Spooky. Seine Lieblingsbeschäftigung: sich an seine Geschwister anzupirschen und sie ordentlich erschrecken. Ansonsten soll er ein "kleines Kuschelmonster", der es nicht leiden kann, "wenn wir einfach auf dem Sofa sitzen, ohne seinen Bauch zu kraulen". Frechheit!

Das einzige Mädchen der Runde ist mit ihren 603 Gramm Kuschelgewicht auch die kleinste von allen. Esmeralda, genannt Milly, hat es nicht ganz leicht unter so vielen Jungs, aber Herumtoben und Raufen macht trotzdem (oder gerade deswegen?) viel Spaß. Hat eine Vorliebe für Papierschnipsel, Kuscheln und "heimlich über die Schulter mit aufs Handy oder den Laptop" zu spähen.

Tierschützer kämpfen um erstickende Katze: "Das muss aufhören!"
Katzen Tierschützer kämpfen um erstickende Katze: "Das muss aufhören!"

Ganz besonders viel Aufmerksamkeit braucht Mr. Whiskers. Der kleine Kater mit dem Schnauzbärtchen kann nicht genug Kuscheleinheiten von seinen Menschen bekommen und fordert diese auch ein. "Und wenn er seinen großen Kuschelwunsch dann erfüllt bekommt, kommt er aus dem Schnurren gar nicht mehr raus und putzt uns sogar ganz konzentriert und gründlich als Dankeschön zurück."

Das einzige Mädchen Milly (l.) tobt genauso gern wie ihre Brüder. Mr. Whiskers liebt die Streicheleinheiten seiner Menschen.
Das einzige Mädchen Milly (l.) tobt genauso gern wie ihre Brüder. Mr. Whiskers liebt die Streicheleinheiten seiner Menschen.  © Bidmontage: Screenshot/Instagram/kitcats_leipzig

Ihr habt Euch in das Quartett verliebt und könnt Euch vorstellen, zwei von ihnen in Eurer Wohnung aufzunehmen? Dann meldet Euch via Instagram bei der Pflegestelle und macht einen Termin zum Kennenlernen aus.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/kitcats_leipzig

Mehr zum Thema Katzen: