Mürrische Katze trifft den Weihnachtsmann und ist plötzlich wie ausgewechselt

Nova Scotia (Kanada) - Wer die 15-jährige Katze Mackenzie kennt, sieht sofort, dass sie sich auf dem Schoß des Weihnachtsmannes einfach nur pudelwohl fühlt. Jeder andere würde daran vermutlich eher zweifeln.

Schluss mit mürrisch: Mit ihrer Leine wird Mackenzie zur glücklichsten Katze der Welt.
Schluss mit mürrisch: Mit ihrer Leine wird Mackenzie zur glücklichsten Katze der Welt.  © Bildmontage: Instagram/Screenshot/grumpymack (2)

"Sie hat einfach ein mürrisches Gesicht", schmunzelte Angela Rasuse, Mackenzies Besitzerin, in einem Gespräch mit dem amerikanischen Tiermagazin The Dodo.

"Sie kann die glücklichste Katze der Welt sein – sie gedeiht prächtig und hat die beste Zeit ihres Lebens." Der unzufriedene Gesichtsausdruck ist dabei jedoch Standard.

Eigentlich gehörte Mackenzie ursprünglich Rasuses Großeltern und verbrachte dort eine wunderschöne Zeit. Als diese jedoch im Jahr 2019 verstarben, nahm sich deren Enkelin ein Herz und adoptierte die Samtpfote.

Kater rettet Familie vor Feuer: Was dann passiert, bricht einem das Herz!
Katzen Kater rettet Familie vor Feuer: Was dann passiert, bricht einem das Herz!

Die war davon anfangs alles andere als begeistert – und zeigte es ihrer Besitzerin bei jeder Gelegenheit.

Lange sollte die mürrische Stimmung zwischen den beiden allerdings nicht andauern. Seitdem die junge Frau auf die Idee kam, eine Katzenleine im Internet zu bestellen, ist Mackenzie nämlich wie ausgewechselt – nur ihr Gesichtsausdruck ist bis heute der gleiche.

"Das Geschirr kam, ich legte es ihr an, und sie wurde eine ganz andere Katze", sagte Rasuse.

Der kleine Miesepeter kann sich einfach nichts Schöneres vorstellen, als gemeinsam mit seiner Besitzerin die Welt zu erkunden.

Als die Katze den Weihnachtmann kennenlernte, war sie erneut wie ausgetauscht

Zufrieden sieht anders aus. Mürrisch kauert die Katze auf Santas Schoß – und ist dabei überglücklich.
Zufrieden sieht anders aus. Mürrisch kauert die Katze auf Santas Schoß – und ist dabei überglücklich.  © Bildmontage: Instagram/Screenshot/grumpymack (2)

Als Rasuse ihre Mackenzie Anfang November in die örtliche Tierhandlung brachte, um dort den Weihnachtsmann zu treffen und ihm ein paar Wünsche ins Ohr zu schnurren, erlebte die junge Frau ihre kleine Mieze noch einmal von einer ganz neuen Seite.

Zuerst war sie sich nicht sicher, wie Mackenzie auf die Begegnung mit dem fremden Mann reagieren würde – doch als die Samtpfote erst einmal auf Santas Schoß saß, wollte sie nicht mehr weg.

"Sie trabte an, als gehöre der Laden ihr, und wartete in der Schlange mit all den anderen Hunden", erinnerte sich Rasuse grinsend.

Plötzlich kein Geld mehr für junge Katze? "Lucy" ins Tierheim abgeschoben
Katzen Plötzlich kein Geld mehr für junge Katze? "Lucy" ins Tierheim abgeschoben

"Ich setzte sie neben den Weihnachtsmann und sie knurrte, weil sie nicht wusste, was los war. Aber dann hat sie mit dem Ball auf der Mütze des Weihnachtsmanns gespielt und sich auf seinen Schoß gesetzt."

Auf Instagram dokumentierte Rasuse den Ausflug zum Weihnachtsmann

Doch damit nicht genug. Als es dann an der Zeit war, das nächste Tier an die Reihe zu lassen, begann die kleine Katze lautstark zu protestieren.

"Sie fauchte, als ich versuchte, sie vom Weihnachtsmann wegzunehmen."

Was genau die kleine Mackenzie so an dem fremden Mann faszinierte, ist nicht klar. Rasuse glaubt, dass er sie vermutlich an ihren Großvater erinnert hat – aber vielleicht war auch ein klein wenig Weihnachtszauber im Spiel!

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/Screenshot/grumpymack (2)

Mehr zum Thema Katzen: