Unglücklicher Kater versteckt sich im Tierheim vor Artgenossen: "Die anderen Katzen ärgern ihn"

Köln - "Karl" macht aktuell eine schwere Zeit durch. Der Kater lebt zurzeit im Tierheim in Köln-Dellbrück, nachdem er aus seinem alten Zuhause rausgeflogen ist - doch im Katzenhaus fühlt der Stubentiger sich leider alles andere als wohl.

Kater "Karl" soll seine vorige Besitzerin angegriffen haben und landete daraufhin im Tierheim.
Kater "Karl" soll seine vorige Besitzerin angegriffen haben und landete daraufhin im Tierheim.  © Instagram/tierheim_dellbrueck (Screenshot)

"Wo bin ich hier nur gelandet?", denkt sich Karl wohl derzeit, denn seitdem er seine alte Bleibe verlassen musste, hat der schöne Kater es nicht gerade leicht gehabt.

Wie das Tierheim seinen rund 50.000 Instagram-Fans kürzlich in einem neuen Beitrag schilderte, kam der Vierbeiner in die Einrichtung, nachdem er seine Besitzerin angegriffen haben soll - und das, nachdem Karl schon jahrelang mit seinem Frauchen zusammengelebt hatte.

So landete der vierjährige Kater nach dem Zwischenfall bei den Tierrettern, wo er sich bislang ausschließlich von seiner "netten und freundlichen" Seite gezeigt hat, wie seine Pfleger berichteten. "Nicht ein einziges Mal hat er bisher auch nur die Pfote gehoben", schilderten die Mitarbeiter und mutmaßten, dass Karl in seinem alten Zuhause wohl ziemlich unausgelastet war.

Dieses Handicap macht Katzen-Oma Anni besonders "gesprächig"
Katzen Dieses Handicap macht Katzen-Oma Anni besonders "gesprächig"

So zog der Vierbeiner ins Katzenhaus der Einrichtung, wo er seither darauf wartet, von seinem Schicksal erlöst zu werden - denn leider kommt Karl überhaupt nicht mit seinen Artgenossen zurecht.

"Bei uns ist er ziemlich unglücklich, weil die anderen Katzen ihn ärgern. Aber auch hier wird er nicht sauer, sondern zieht sich zurück", berichteten die Pfleger und hofften, dass ihr Schützling schon bald ein neues Zuhause findet.

Kater "Karl" fühlt sich im Tierheim alles andere als wohl

"Karl" sucht ein Zuhause bei erfahrenen Katzen-Freunden

"Karl" sucht ein Zuhause bei erfahrenen Katzenhaltern.
"Karl" sucht ein Zuhause bei erfahrenen Katzenhaltern.  © Bildmontage: Instagram/tierheim_dellbrueck (Screenshots)

Im Tierheim wird Karl derzeit unfreiwillig zum Kletterkünstler, wie das Tierheim in seiner Story zeigte, denn nur hoch oben auf dem Katzenbrett hat der Kater Ruhe vor seinen Artgenossen.

So harrt er derzeit Tag für Tag im Katzenhaus aus und träumt von einem neuen Zuhause mit reichlich Freigang, in dem er nicht geärgert, sondern ausgiebig gekrault wird.

Wer Erfahrung mit der Haltung von Katzen hat und den schönen Vierbeiner kennenlernen möchte, kann per E-Mail über die Website des Tierheims Kontakt zu den Mitarbeitern aufnehmen.

50 Katzen befreit: Gibt es ein Happy End für Yemina?
Katzen 50 Katzen befreit: Gibt es ein Happy End für Yemina?

Vor der Übernahme eines Tieres müssen allerdings einige Dinge beachtet werden: Neben einem persönlichen Gespräch gibt es beispielsweise bei Hunden auch einen Probespaziergang sowie einen Kontrollbesuch.

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/tierheim_dellbrueck (Screenshots)

Mehr zum Thema Katzen: