Mutig oder extrem gefährlich? Frau fasst zwischen Hunderte Bienen - ohne Schutz!

Texas - Tut das nicht weh? Eine Frau greift zwischen Hunderte Bienen, ohne dabei eine Miene zu verziehen. Und das, obwohl sie keinerlei Schutzkleidung trägt.

Vorsichtig klappt Erika eine Holzplatte hoch (l.). Darunter kommen zahlreiche Bienen zum Vorschein! Mutig fässt die Blondine zwischen die Tiere.
Vorsichtig klappt Erika eine Holzplatte hoch (l.). Darunter kommen zahlreiche Bienen zum Vorschein! Mutig fässt die Blondine zwischen die Tiere.  © Collage: TikTok/texasbeeworks

Diese Bilder verstören Millionen Zuschauer: Eine schöne, junge Frau zeigt auf der Plattform TikTok, wie sie sich zwischen zahlreichen Bienen befindet, ohne einen Anzug oder Handschuhe zu tragen. Die Wesen scheinen sie überhaupt nicht zu stören, Angst vor Stichen zeigt sie nicht.

Doch das hat einen triftigen Grund. Denn die Dame namens Erika Thompson ist vom Beruf her Imkerin! Neben der Heranzucht von Honig hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Bienen zu retten.

Auf TikTok verdeutlicht sie in vielen kurzen Videos, wie sie dabei vorgeht. Ihre Kunden rufen sie aufgrund eines Bienenproblems an, kurzerhand ist sie zur Stelle. Denn Erika tötet die Tiere nicht, sie siedelt sie einfach an einen anderen Ort um und rettet somit täglich zahlreiche Leben.

Influencerin adoptiert Schwein, lässt es im Bett schlafen und bringt ihm sogar "Sprechen" bei!
Tiere Influencerin adoptiert Schwein, lässt es im Bett schlafen und bringt ihm sogar "Sprechen" bei!

In einem ihrer bekanntesten Videos auf der sozialen Plattform mit 58 Millionen Klicks kann man hautnah mit dabei sein. Zunächst sieht man, wie die Blondine mutig eine Holzplatte in einem Schuppen hochklappt. Darunter befinden sich Hunderte von Bienen!

Doch die Imkerin zögert keine Sekunde. Während andere sich nur mit Schutzanzügen in die Nähe der Stechwesen wagen, greift sie sogar mit ihren bloßen Händen in die Bienenkolonie hinein.

Imkerin Erika erklärt: Darum wird sie nicht gestochen

Stück für Stück werden die Bienen umgesiedelt (l.). Erikas Botschaft ist klar: Rettet die Bienen!
Stück für Stück werden die Bienen umgesiedelt (l.). Erikas Botschaft ist klar: Rettet die Bienen!  © Collage: TikTok/texasbeeworks

Die Amerikanerin zieht Teile des Bienenstocks heraus und bettet sie in einen neuen Stock ein, welchen sie neben dem Fundort bereitgestellt hat.

Sie siedelt einzelne der kleinen Lebewesen mit ihren nackten Händen um, bis diese selbstständig in ihr neues Zuhause gehen. Spätestens als sie die Bienenkönigin in den neuen Stock setzt, folgen ihr ihre Anhänger bereitwillig.

Über Nacht entfernt sich Erika von der Arbeitsstelle. Am darauffolgenden Tag ist keine der Bienen mehr unter der Holzplatte zu finden, und die Imkerin kann den Stock mit seinen neuen Bewohnern an einen sicheren, menschenfernen Ort transportieren.

Geparden-Lieferung ist fix! Afrika und Indien einigen sich auf Übersiedlung
Tiere Geparden-Lieferung ist fix! Afrika und Indien einigen sich auf Übersiedlung

Im Netz sorgt ihre Aktion für Begeisterung. Zahlreiche Menschen wollen wissen, warum Erika ohne einen einzelnen Stich herausgeht. Ganz einfach: Solange sie die Tiere nicht attackiert, greifen sie die Imkerin nicht an. Erika weiß, das Verhalten der Flugwesen richtig zu deuten.

Zudem hatte sie zu Beginn Rauch der Umsiedlung versprüht, weshalb alle Bienen zu der Wabe liefen, um den Honig zu schützen.

Die vermeintliche Gefahr eines Brandes ließ die Tiere eng an der Wabe zusammenrücken, sodass Erika große Teile des Stockes in wenigen Schritten umsiedeln konnte.

Titelfoto: Collage: TikTok/texasbeeworks

Mehr zum Thema Tiere: