Pferd bricht bei Schützenumzug auf Königsallee in Düsseldorf tot zusammen!

Düsseldorf - Bei einem Schützenumzug in Düsseldorf ist am Samstagnachmittag ein Pferd tot zusammengebrochen.

Das tote Pferd soll untersucht werden, nachdem es bei dem Umzug tot zusammenbrach.
Das tote Pferd soll untersucht werden, nachdem es bei dem Umzug tot zusammenbrach.  © David Young/dpa

"Nach Angaben von Teilnehmern des Umzugs soll das Pferd 14 Jahre alt gewesen sein", berichtete der WDR.

Das Tier sei mit dem Kopf auf den Asphalt aufgeschlagen und gestorben, berichtete der Sender weiter.

"Es gab ein großes Verkehrsaufkommen, weil das Tier abtransportiert werden musste", hieß es von der Polizei.

Groß, jung, verspielt: Rüde Amigo aus Hobbyzucht sucht neues Zuhause bei "Tierisch tierisch"
Tiere Groß, jung, verspielt: Rüde Amigo aus Hobbyzucht sucht neues Zuhause bei "Tierisch tierisch"

Mehrere Straßen rund um die Königsallee in Düsseldorf seien gesperrt worden.

Eine Tierärztin war laut Polizei vor Ort.

Das Pferd wurde mithilfe eines Feuerwehrkrans angehoben und in einen Container gelegt.

Feuerwehrleute bereiten den Abtransport des toten Pferds auf der Königsallee vor.
Feuerwehrleute bereiten den Abtransport des toten Pferds auf der Königsallee vor.  © David Young/dpa

Laut Polizei soll das tote Tier zur pathologischen Untersuchung gebracht werden. Dort könnte die Todesursache herausgefunden werden.

Titelfoto: David Young/dpa

Mehr zum Thema Tiere: